Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.10.2011 - 

Windows-PCs im Netz absichern

Die besten Tools zum Schutz persönlicher Daten

Ramon Schwenk
Phishing-Angriffe, Bespitzelung und Spam können jeden treffen. Deshalb tut Selbstschutz Not. Ein wichtiges Hilfsmittel dazu sind Security-Tools. Wir stellen Programme vor, die Windows-PCs im Netz sicherer machen und vor Betrüger schützen.
Troubleshooting-Tools
Troubleshooting-Tools

Wer eine Funktionsstörung beseitigen, mehr über das Innenleben eines Rechners erfahren oder Hardware das letzte bisschen Leistung entlocken möchte, kann dazu auf eine Reihe in der Praxis bewährter Tools zurückgreifen. Allerdings gibt es bei Troubleshooting-Tools nur wenige Alleskönner, vielmehr bieten sich gerade zur Fehlerdiagnose auf bestimmte Komponenten spezialisierte Diagnoseprogramme an. Sie sind nicht nur bei der Analyse bestehender Problemherde nützlich, sondern auch beim Aufspüren von Schwachstellen, die sich noch im Vorfeld aus dem Weg zu räumen lassen.

Nicht nur User, auch Administratoren profitieren von Troubleshooting-Tools: Wer ein paar passende Programme auf CD oder USB-Stick dabei hat, kann sofort mit dem Hardware-Check beginnen. Praktisch sind die Tools auch beim Aufrüsten, um auch exotische Hardware zweifelsfrei zu identifizieren.

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag unserer Schwesterpublikation TecChannel. (ph)