Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.07.1989

Die Blauen

Trauerwein ist von Kollegen gefragt worden, ob er sich nicht an der Gründung einer neuen Partei beteiligen wolle. Das Interesse "Der Blauen" - einen Namen habe man schon - ziele auf menschliche Arbeitsbedingungen in der DV.

Nun gelüstete es Sebastian schon, Trude Unruh Konkurrenz zu machen. Unsereiner mit - zwei linken Händen ausgestattet und auf dem langen Weg zur Glatze - findet sich ja, zielgruppenmäßig betrachtet, nirgends wieder. Linkslinks heißt nicht automatisch rechts, wie Inkompetenz in Managementfragen nicht gleichbedeutend ist mit Machtlosigkeit. Und grau sind zwar alle Theorien, jedoch nur wenige Toupets.

Bleibt angesichts der Feindbildsituation, in der wir Datenverarbeiter uns gegenüber den Anwendern befinden, wohl nur eine eigene Partei. Ganz glücklich ist Trauerwein mit der Namenswahl freilich nicht, werden die DV-Spezialisten doch damit zwangsläufig in die Nähe der IBM gerückt.

Andererseits: Wäre es nicht glaubwürdiger, siehe Glatze, siehe Inkompetenz, bei der traurigen Wahrheit zu bleiben? Merke: Lieber ein branchenbekannter SAA-Anhänger, als ein anonymer Unix-Workoholiker!