Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.05.1977

Die Branche hat wieder etwas zu munkeln: F. F. Herzog verläßt nach 25 Jahren "dynamischen Managements" - so die Augsburger Allgemeine - aus bis heute nicht genannten Gründen die NCR GmbH, Augsburg. Warum so plötzlich? Insider konnten sich allerdings a

Die Branche hat wieder etwas zu munkeln: F. F. Herzog verläßt nach 25 Jahren "dynamischen Managements" - so die Augsburger Allgemeine - aus bis heute nicht genannten Gründen die NCR GmbH, Augsburg. Warum so plötzlich? Insider konnten sich allerdings auf der Hannover Messe schon einen " Vorgeschmack" holen von dem, was jetzt eintrat: Eine lustlos geführte Pressekonferenz, auf der die vielen Produkt-Neuankündigungen durch das stereotype Vorlesen Herzogs fast untergingen, das Fehlen des Generaldirektors und Geschäftsführers bereits im zweiten Messe-Drittel.

Sein Entschluß, sich nach so langer Bindung von dem Unternehmen zu trennen, dürfte - wie Beobachter glauben - auf ein zunehmend frostigeres Verhältnis zur NCR-Mutter in Dayton zurückzuführen sein sowie - wie die Augsburger Allgemeine zu berichten weiß - auf die "zunehmend stärker werdende Gängelung der Landesfürsten durch die US-Bosse". Und dennoch schien sein Abschied auch für Dayton überraschend zu kommen: Bis heute vermag die NCR-Mutter keinen Herzog-Nachfolger zu präsentieren. Und in Augsburg weiß man über die Besetzung des leeren Thrones angeblich auch nicht Bescheid. Wird hier ein knallharter US-Manager Platz nehmen und das konsequent fortführen was Herzog vielleicht nicht so ganz geschafft hat, nämlich das "Registrierkassen-Image" endgültig wegzupolieren und der NCR den Touch des astreinen Computer-Herstellers zu verschaffen? Oder kommt ein Mann aus eigenen Reihen, der mit dieser Vergangenheit nicht so stark belastet ist? Eines aber ist sicher: Spätestens am 1. Juni 77 wird ein Nachfolger der Öffentlichkeit vorgestellt.

Der rege "fachmännische" Gedankenaustausch zwischen Standbesatzung und Besuchern brachte Peter Schöltzel, Vertriebsleiter im Unternehmensbereich Computer-Systeme der Hewlett-Packard GmbH, Frankfurt, während der Aktion "Kanzler-Zug" so sehr in Verlegenheit, daß er - wie er freimütig "gestand" - telefonisch Fachauskünfte einholen mußte, um den Wissensdurst seines Besuchers zu befriedigen.