Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.02.1989

Die Bundesanstalt für Arbeit mietet 500 ISDN-Telekommunikationsanlagen Nixdorf 818 für ihre Arbeitsämter an. Vermieter ist aber nicht der Hersteller, sondern die Bundespost, die den Auftrag "unter einer großen Anzahl von Bewerbern" bekam. * Die Frankfurt

17.02.1989

Die Bundesanstalt für Arbeit mietet 500 ISDN-Telekommunikationsanlagen Nixdorf 818 für ihre Arbeitsämter an. Vermieter ist aber nicht der Hersteller, sondern die Bundespost, die den Auftrag "unter einer großen Anzahl von Bewerbern" bekam.

*

Die Frankfurter Flughafen AG möchte in Zukunft CAD als Hilfsmittel bei der Planung und Durchführung von Baumaßnahmen sowie bei der Verwaltung von Gebäuden und Anlagen im Bereich des Rhein-Main-Flughafens einsetzen. Im Rahmen eines Pilotprojekts vergab sie deshalb einen Auftrag über ein Intergraph-VAX Rechnersystem mit sieben grafischen Arbeitsstationen sowie Peripherie an die Intergraph GmbH, Grasbrunn/München. Der Auftragswert liegt bei 2,7 Millionen Mark.

*

Das Hamburger Systemhaus geet (Gesellschaft für elektrische und elektronische Technik) wird im Verteilzentrum für Stapelware der Karstadt AG in Unna sämtliche Flurförderfahrzeuge (Gabelstapler, Hochregal-Stapler, Kommissions-Fahrzeuge) mit Data-geet-Datenfunksystemen ausstatten. Darüber hinaus konnten die Norddeutschen auch Aufträge über Datenfunksysteme für den Container-Umschlag in Häfen ergattern. Geordert wurden die Systeme von der HHLA Hamburg sowie von der UdSSR.

*

Die Holding von Peugeot und Citroen ersetzt nach knapp zwei Betriebsjahren ihre Cray X-MP/ 14 durch die leistungsstärkere X-MP/ 216. Mit dem Hardware-Upgrade entschloß sich das Rechenzentrum des französischen Autokonzerns auch zur Migration vom "proprietary"-Betriebssystem COS zum Unix-Derivat Unicos. Den gleichen Schritt unternimmt im zweiten Quartal 1989 das National Center for Atmospheric Research in Boulder (US-Bundesstaat Colorado), dort wird dann eine unter Unicos laufende X-MP/ 18 die elf Jahre alte Cray-1A der Meteorologen ablösen. In der Liste der Superrechner-Upgrades findet sich auch die auf dem Gebiet der Biotechnologie tätige Scripps Clinic and Research Foundation im kalifornischen La Jolla, die ihre Ende 1987 installierte 14se bereits wieder hinauswirft und durch eine X-MP EA / 116se ersetzt. - Für die Reaktorsicherheitsforschung ist eine EA/132 (Betriebssystem Unicos) bestimmt, die an die Anlage "Savannah River" des US-Atomenergieministeriums in Aiken (South Carolina) geliefert wird. - Die texanische BP-Tochter Standard Oil hat nach einer Testphase ihre neue X-MP EA/4 16 mitsamt umfangreicher Peripherie abgenommen.

*

Das Bundesministerium für Reaktorsicherheit (Umweltministerium) hat bei einem Konsortium aus Digital Equipment und Dornier ein 20-Millionen-Mark-Projekt für die "informationstechnische Realisierung des Integrierten Meß- und Informationssystems zur Überwachung der Umweltradioaktivität" (IMIS) in Auftrag gegeben. Im Rahmen von IMIS sollen bis 1990 38 Landesmeßstellen, 11 Landesdatenzentralen, 5 Kopfstationen der Bundesmeßnetze sowie 7 Leitstellen des Bundes mit der Zentralstelle des Bundes und dem Ministerium vernetzt werden.

*

Das Airline-Konsortium Galileo setzt für sein künftiges globales Reisevertriebssystem die Netzwerk-Management-Software Net/Master von Cincom Systems ein. Galileo-Technikchef Jerry Kraus hofft, damit auch in "nicht vorhersagbaren Situationen" - die bei einem derart komplizierten Geflecht von Datenstationen wohl recht häufig auftreten werden - mit Netzproblemen fertig werden zu können.

*

Das Amadeus-Rechenzentrum bei München-Erding bekommt eine 1,65 Millionen Mark teure Feuerschutzanlage. Mit vier Kohlendioxid-Löschsystemen (Gesamtmenge des Löschmittels: 1,6 Tonnen) für die Kabelboden und Elektrik-Räume sowie 3000 Sprinklern für Büros und Nebenraume können dann 39 separate Löschbereiche abgedeckt werden. Diesen Großauftrag zog die Krupp-Tochter Total Walther in Köln an Land.

*

American Airlines nutzt für ein neues weltweites Electronic-Mail-Netz Systeme von Hewlett-Packard. Die Investitionssumme wird auf mindestens 18 Millionen Dollar veranschlagt.