Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Einsatzbereiche und Ziele

Die Cloud-Verbreitung in Unternehmen

Dr. Andreas Schaffry ist freiberuflicher IT-Fachjournalist und von 2006 bis 2015 für die CIO.de-Redaktion tätig. Die inhaltlichen Schwerpunkte seiner Berichterstattung liegen in den Bereichen ERP, Business Intelligence, CRM und SCM mit Schwerpunkt auf SAP und in der Darstellung aktueller IT-Trends wie SaaS, Cloud Computing oder Enterprise Mobility. Er schreibt insbesondere über die vielfältigen Wechselwirkungen zwischen IT und Business und die damit verbundenen Transformationsprozesse in Unternehmen.
Am häufigsten werden Entwicklungs- und Testumgebungen in die Wolke gehievt. So lautet ein Ergebnis des Cloud Adoption Survey der Everest Group.

Am häufigsten werden Entwicklungs- und Testumgebungen in die Wolke gehievt. So lautet ein Ergebnis des Cloud Adoption Survey der Everest Group.
von Andreas Schaffry

Die Cloud-Verbreitung in Unternehmen steigt.
Die Cloud-Verbreitung in Unternehmen steigt.
Foto: MEV Verlag

Immer mehr Unternehmen wollen in Zukunft auch kritische Geschäftsprozesse mit Hilfe von Cloud-Technologien effizienter durchzuführen. Treiber für die Transformation der Unternehmens-IT sind dabei ein zeitnahe Markteinführung neuer Produkte und Services, schnelle Antwortzeiten bei datenintensiven Prozessen, flexiblere IT-Infrastrukturen und ein effizienteres Datenmanagement.

BI und ERP noch kaum aus Cloud

34 Prozent der Firmen haben bereits eine Cloud-Infrastruktur eingeführt und bei knapp der Hälfte ist die Implementierung bereits in Planung. Nur 18 Prozent haben laut dem "Cloud Adoption Survey" des US-Beratungsunternehmens Everest Group kein Cloud-Projekt geplant. Die einzelnen Cloud-Bereiche sind in Unternehmen unterschiedlich verbreitet. Applikationen als Software-as-a-Service (SaaS) nutzen 57 Prozent der befragten Firmen, Platform as a Service (PaaS) 38 Prozent. Nur 17 Prozent setzen Infrastructure as a Service (IaaS) in Form einer Hybrid-Cloud ein.

Am häufigsten werden Entwicklungs- und Testumgebungen in die Wolke gehievt. 54 Prozent der Betriebe nutzen hierfür bereits Cloud-basierte Umgebungen oder sind mit entsprechenden Migrationsprojekten beschäftigt. 28 Prozent betreiben eigenentwickelte Geschäftsanwendungen in einer Cloud.

Ein Viertel der Betriebe beziehen E-Mail- und Collaboration-Tools als Cloud-Lösung und ebenso viele nutzen auf diese Weise Services für Disaster Recovery, Storage und Archivierung. Deutlich zurückhaltender beim sind Unternehmen dabei Business-Intelligence-(BI)-Lösungen (19 Prozent) und ERP-Software (18 Prozent) als Cloud-Service zu nutzen.