Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.2007

Die Commerzbank vereint ihr CMS

15.03.2007

Zur Jahresmitte will die Commerzbank ihren Internet-Auftritt (www.commerzbank.de und www.commerzbank.com) über ein neues Content-Management-System (CMS) mit Inhalten versorgen. Ab 2008 sollen laut einer Pressemitteilung weitere Inter- und Intranet-Präsenzen des Finanzinstitutes folgen.

Die technische Grundlage bildet das Java-basierende CMS "Firstspirit" des Dortmunder Anbieters eSpirit. Über das System werden künftig alle Inhalte eingestellt, bearbeitet und in die verschiedenen Live-Systeme ausgegeben. Neben der Integrationsmöglichkeit in SAP-Portalsoftware sowie der Trennung von Inhalt und Struktur zur leichteren Systempflege war ein benutzerfreundlicher CMS-Client ein wichtiges Kriterium bei der Produktauswahl.

In mehr als 15 Sprachen

Derzeit produzieren rund 2000 Redakteure weltweit in mehr als 15 Sprachen Inhalte für zahlreiche nationale und internationale Web-Seiten des Konzerns. Je nach den funktionalen Anforderungen sollen sie künftig über einen Web- oder Java-Client auf das CMS zugreifen können, um das System abteilungsübergreifend zu pflegen sowie Inhalte themenbezogen zu veröffentlichen. Firstspirit soll für mehr als 20 Länderseiten in der jeweiligen Sprache eingesetzt werden. Die technische Umsetzung der CMS-Projekte übernimmt die IT-Abteilung der Commerzbank zusammen mit dem Dortmunder Dienstleister Adesso AG. (as)