Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.04.1993

Die Computer 2000 AG hat die Kurswende fast vollzogen

Der Distributor fuer PC-Pheripheriegeraete und Standardsoftware ist auf dem besten Weg wieder die alten Hoechstkurse zu erzielen. Die Bekanntgabe der Zahlen fuer die ersten fuenf Monate des laufenden Geschaeftsjahres fuehrte zu einer Kurserholung, die in Tempo und Ausmass dem Kursverfall des Jahres 1992 kaum nachsteht. Seinerzeit war der Kurs der C 2000 um mehr als fuenfzig Prozent von 1000 auf 400 Mark gestuerzt. Seit dem Tief im Oktober 1992 konnte sich die Notiz auf zuletzt knapp 800 Mark fast verdoppeln.

Fuer das laufende Geschaeftsjahr rechnet das Unternehmen mit einem konzernweiten Umsatz von 2,5 Milliarden Mark (plus 40 Prozent). In den ersten Monaten stieg das Betriebsergebnis um 30 Prozent. Hier schlaegt sich das deutlich straffere Kosten-Management nieder, das seit dem zweiten Quartal 1992 im Unternehmen umgesetzt wird.

Im vergangenen Jahr kletterte der Gewinn je Aktie, nicht zuletzt wegen des Verwaesserungseffekts durch die Kapitalerhoehung in 1992, lediglich von 41 auf 43 Mark. Fuer das laufende Jahr koennte man von einem Profit von rund 55 Mark je Aktie ausgehen. Dieses Ergebnis waere jedoch noch einmal nach oben zu revidieren sein, wenn es gelingt, den steuerlichen Verlustvortrag zu nutzen, der durch die Akquisition von Access Computer im Dezember vergangenen Jahres entstanden ist. Dann waere ein Gewinn von ueber 60 Mark je Aktie moeglich.

Doch auch 1993 wird es die zur Finanzierung des Wachstums notwendige Kapitalerhoehung geben. Im Mai wird die Computer 2000 AG das Kapital im Verhaeltnis 9:2 erhoehen. Die neuen Aktien sind fuer 1993/94 voll dividendenberechtigt. Der Bezugskurs soll Anfang Mai bekanntgegeben werden.

Die Anzahl der Aktien erhoeht sich durch die Kapitalerhoehung von 464 000 auf 568 000. Der Gewinn je Aktie duerfte sich bei gut 50 Mark bezogen auf das erhoehte Kapital einpendeln. Abhaengig vom Bezugskurs der jungen Aktien und dem daraus folgenden Bezugsrechtsabschlag wird sich ein Kurs-Gewinnverhaeltnis von 12 bis 14 ergeben.

Auch in Zukunft wird das Eigenkapitalwachstumn mit dem Umsatzwachstum Schritt halten muessen. Dazu wird auch das gezeichnete Kapital weiter erhoeht werden. Die entscheidende Frage fuer Computer-2000-Aktionaere ist, ob es gelingen wird, den Gewinn schneller zu steiern als das gezeichnete Kapital erhoeht werden muss. Nur so laesst sich der Gewinn je Aktie weiter steigern.

Den Kursen sollte deshalb auf dem aktuellen Niveau nicht mehr hinterhergelaufen werden. Wer im Spaetsommer letzten Jahres der Kaufempfehlung folgte, sollte die aufgelaufenen Gewinne mit nehmen. Derzeit keine Neuengagements.

* Arnd Wolpers ist Geschaeftsfuehrer der Vermoegensverwaltungsgesellschaft CMW GmbH in Muenchen. Die hier veroeffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir fuer vertrauenswuerdig und zuverlaessig halten. Trotz sorgfaeltiger Quellenauswahl und -auswertung koennen wir fuer Vollstaendigkeit, Genauigkeit und inhaltiche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit uebernehmen, als grobe Fahrlaessigkeit oder Vorsatz Haftung begruenden. Jede darueber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Fuer Angaben Dritter uebernehmen wir kein Obligo. Aktienanlagen sind durch staerkere Kursschwankungen gekennzeichnet.