Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.01.1994

Die DAG stimmt 38-Stunden- Woche bei IBM zu

STUTTGART (vwd) - Der neue Haustarifvertrag zur Aufstockung der Arbeitszeit von 36 auf 38 Wochenstunden bei der IBM Deutschland Informationssysteme GmbH, Stuttgart, kann zum 1. April 1994 in Kraft treten. Die grosse Tarifkommission der Deutschen Angestellten Gewerkschaft (DAG) stimmte am Mittwoch in Stuttgart dem Vertragswerk ueber Arbeitszeit, Gehaelter und Sonderzahlungen zu. Die rund 12 000 Beschaeftigten des Unternehmens arbeiten kuenftig in der Woche zwei Stunden mehr als bisher bei gleichem Grundgehalt.

Die IG Metall verhandelt dagegen noch mit der IBM- Geschaeftsleitung. Sie will auf der 36-Stunden-Woche beharren. Im Gegensatz zur IBM-Geschaeftsleitung, sind die Metaller der Ansicht, der bisherige Haustarifvertrag gelte nur fuer DAG-Mitglieder. Nach Berechnungen der IG Metall spart die IBM durch den neuen Vertrag jaehrlich rund 50 Millionen Mark.