Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.06.1992 - 

Sybase kooperiert mit PC-Netzwerker

Die Datenbankhersteller suchen immer mehr die Nähe zu Novell

12.06.1992

MÜNCHEN (CW) - Die kalifornische Sybase Inc., bisher ein klassischer Datenbankanbieter für den Unix-Markt, will nun auch die PC-Anwender erreichen. Zu diesem Zweck bietet das Unternehmen sein relationales Datenbanksystem jetzt als Netware Loadable Module (NLM) für Novell-Netze an.

"Von 50 Anwendern an aufwärts sind wir konkurrenzlos", definiert Robert Albers, Vice-President European Operations bei Sybase, den Markt für sein Datenbankprodukt. Anders als etwa die Unternehmen Gupta, Oracle oder Informix, deren Software ebenfalls als NLMs in Novells Netware 3.11 integrierbar sind, ziele Sybase nicht auf den PC-Markt, sondern auf die Einbindung in die unternehmensweite Datenverarbeitung. Zu diesem Konzept gehört auch, daß nicht Novell die Datenbank als OEM vermarktet, sondern Sybase auf den Direktvertrieb setzt.

Erstmals seit dem Gang an die Börse gibt das Unternehmen Zahlen über den geschäftlichen Erfolg bekannt. Mit dem Argument, als 600-Millionen-Dollar-Company sei man zu teuer, begegnet Europa-Chef Albers den beharrlichen Übernahmegerüchten. Konkret hat das Unternehmen im Geschäftsjahr 1991, das am 31. Dezember endete, 159,5 Millionen Dollar umgesetzt. Im Vorjahr waren es 103 Millionen Dollar. Mußte das Unternehmen 1990 noch einen Verlust von 5,9 Millionen Dollar hinnehmen, so verzeichnet Albers für 1991 bereits einen Gewinn von über neun Millionen Dollar. Sein Argument: "Gerade im europäischen Markt hat die Offenlegung unserer Zahlen das Vertrauen in das Unternehmen gestärkt."