Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.11.1987

Die deutsche Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt e.V. (DFVLR) hat ihren alten Cray 1S im Forschungszentrum Oberpfaffenhofen durch ein neueres Modell der XMP-Reihe ersetzt. Das oberbayerische Forschungszentrum setzt den Supercomputer

Die deutsche Forschungs- und Versuchsanstalt für Luft- und Raumfahrt e.V. (DFVLR) hat ihren alten Cray 1/S im Forschungszentrum Oberpfaffenhofen durch ein neueres Modell der X/MP-Reihe ersetzt. Das oberbayerische Forschungszentrum setzt den Supercomputer in den Bereichen Strömungs- und Strukturmechanik, Meteorologie und Bilddatenverarbeitung in der Erderkundung sowie in der Berechnung chemischer Verbrennungsvorgänge in der Antriebstechnik ein. Aus den USA meldet Cray Aufträge aus dem Nuklearbereich: Das Argonne National Laboratory, das dem Energieministerium untersteht, orderte eine X-MP/14; das Knolls Atomic Power Laboratory läßt über den Generalunternehmer General Electric eine X-MP/48 installieren. Außerdem kaufte die amerikanische Army einen Cray-2, das derzeit teuerste System des Herstellers, für seine Panzer-Kommando-Zentrale in Warren/Michigan. Dort will die Army "taktische Fahrzeuge" entwickeln.