Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


14.02.1992

Die Energieversorgung Weser-Ems AG:

Die Energieversorgung Weser-Ems versorgt ein Gebiet von über 10000 Quadratkilometern mit Erdgas und Strom. Neben dem Weser-Ems-Land gehören auch die Nordsee-Inseln dazu. Der Hauptsitz befindet sich in Oldenburg. Zudem wird die EWE ein Gebiet bei Frankfurt/Oder mitversorgen. Momentan werden etwa 600000 Kunden mit Erdgas und Strom beliefert. Anders als manche Energieversorger, die etwa wie das Bayernwerk eigene Kraftwerke unterhalten, beschränkt sich die Weser-Ems AG auf den Zuliefer- und Verteilbetrieb.

Das gesamte Versorgungsgebiet ist in neun Bereiche aufgeteilt, die jeweils über eine Betriebsabteilung verfügen. Die dezentrale Struktur des Unternehmens verdeutlichen zudem die 50 Bezirksmeistereien, die über das gesamte Versorgungsgebiet verstreut sind.

Die Gesellschaft wurde 1930 gegründet und verfügt über eine Aktienkapital von 162 Millionen Mark. 74 Prozent sind in der Hand der versorgten Landkreise und kreisfreien Städte. Die restlichen 26 Prozent hält die Preussen Elektra AG, eine Tochter des Veba-Konzerns.

Hans Peter Schmidt ist seit sechs Jahren für die Datenverarbeitung der EWE zuständig. In seinen Bereich fällt neben betriebswirtschaftlichen Basissystemen, die durch die SAP-Komponenten RF, RK, RA, RM sowie Paisy abgedeckt werden, auch die Verkaufsabrechnung der mit mobilen Datenerfassungseräten ermittelten

Zählerstände.