Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.10.2005 - 

Im Börsenrückblick

Die finnische Kassandra

An der Börse schlägt die Nokia-Aktie seit geraumer Zeit Wellen: Kaum hat sich der Kurs einigermaßen erholt, geht es auch schon wieder bergab. Schuld daran sind weniger die Quartalszahlen, sondern vielmehr warnende Aussagen des Managements über den herrschenden Preisdruck im Markt. Das ist nicht unbedingt neu, scheint die Analysten jedoch regelmäßig zu überraschen. Zu den Zahlen: Der Überschuss stieg im dritten Quartal auf 881 Millionen Euro nach 685 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum; umgerechnet ist dies ein Anstieg von 15 Cent je Aktie auf 20 Cent. Der Umsatz verbesserte sich um 18 Prozent auf 8,4 Milliarden Euro. Hier hatten die Analysten mehr erwartet, bei den Profiten hingegen weniger.

Nokia hob die Erwartung für den branchenweiten Handy-Absatz in diesem Jahr um 20 Millionen auf 780 Millionen Geräte an. Die Finnen setzten im abgelaufenen Quartal 66,6 Millionen Mobiltelefone ab (plus 30 Prozent) und reklamieren einen Marktanteil von 33 Prozent. (ajf)