Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.02.1999 - 

Die Geburt eines E-Commerce-Giganten

Die Geburt eines E-Commerce-Giganten USA Networks, Lycos und Ticketmaster bauen ein neues Web- Portal

MÜNCHEN (CW) - Die Fernseh- und Internet-Gesellschaft USA Networks gründet gemeinsam mit dem Portal-Betreiber Lycos und der Ticketmaster Online-Citysearch Inc. den E-Commerce-Dienst USA/ Lycos Interactive Networks (USA/ Lycos). Die Gesellschaft wird als internationales Portal positioniert, das lokalisierte Inhalte, Auktionen und den direkten Vertrieb von Produkten anbieten soll.

Vorgesehen ist eine Fusion des Web-Portals Lycos mit dem Online-Kartenverkauf Ticketmaster, dessen größter Aktionär USA Networks ist. Die US-Fernseh-Company steuert außerdem ihr populäres "Home-Shopping-Network" (HSN) für TV-Kabelbenutzer sowie das "Internet Shopping Network/First Auction" bei.

Chairman der neuen Gesellschaft wird Barry Diller, der auch als Chairman und CEO die Geschicke von USA Networks lenkt. Die Position eines CEO und President erhält Lycos-Boß Robert Davis.

Wie das Unternehmen in einer ersten Presseerklärung mitteilte, geht es davon aus, über sein Netz von Web-Seiten rund 30 Millionen Internet-Benutzer zu erreichen. Die Sites Lycos, Tripod, Hotbot und Anglefire zählen jeweils zu den 20 meistbesuchten Internet- Adressen überhaupt.

An der neuen Gesellschaft wird USA Networks mit 61,5 Prozent die Mehrheit halten. 30 Prozent der Anteile sind im Besitz der Lycos- Aktionäre, und die verbleibenden 8,5 Prozent teilen die Anteilseigner von Ticketmaster unter sich auf. USA Networks plant, das neue Internet-Portal über seine Rundfunk- und Kabel-TV- Programme zu bewerben.

Werbekunden aus diesen Medien sollen die Chance bekommen, ihre Anzeigen auch im Internet zu schalten.

Zeitgleich mit dem Merger gab Lycos ein weiteres Abkommen mit Open Market, einem führenden Anbieter von E-Commerce-Software, bekannt. Die Vereinbarung ist nach Insidereinschätzung nur die erste von zahlreichen Allianzen. Lycos wird seinen Besuchern die Transaktionssoftware "Transact" und die "Shop-Site-Store- building"-Software von Open Market anbieten. Als Gegenleistung erhält Lycos eine Gebühr für die Bereitstellung des Marktplatzes.

Den Händlern, die bislang auf zahlreiche Internet-Service-Provider (ISP) verteilt waren, will man ermöglichen, ihr Angebot bei Lycos einzubinden, erklärt Open-Market-Manager Keith Litzke.