Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.06.1984

Die Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft kündigen die Northern Telecom Limited (NTL) und die Kapsch AG an. Die neue Niederlassung soll den Österreich-Vertrieb von Computersystemen des kanadischen.Anbieters übernehmen. In dieser Tochtergesellschaft wi

Die Gründung einer gemeinsamen Gesellschaft kündigen die Northern Telecom Limited (NTL) und die Kapsch AG an. Die neue Niederlassung soll den Österreich-Vertrieb von Computersystemen des kanadischen.Anbieters übernehmen. In dieser Tochtergesellschaft wird das bisherige Northern Telecom-Unternehmen Data 100 aufgehen und unter dem Namen Data 100 Ges.m.b.H. die Betreuung des österreichischen Marktes fortsetzen.

Gleichzeitig mit der Ifabo veranstaltete die Robert Bosch AG erstmals die Fachmesse Bosch-Investa. Im Mittelpunkt des Programms standen die Bereiche Kommunikationstechnik. Studio-Fernsehtechnik sowie Sicherheits- und Uberwachungssysteme. Ein weiterer Bereich informierte den Besucher über Systeme zur Steuerung, Regelung, Fertigung und Kontrolle in Industrie und Gewerbe.

In ihr neues Devisenhandelszentrum hat die Girozentrale 15, 6 Millionen Schilling investiert. Damit besteht eine Direktverbindung zu allen wichtigen Devisenhandelsplätzen

der Welt. Das computergesteuerte Inforrnations- und Kornmunikationssystem wurde von Reuters entwickelt, die Telefonanlage stammt von Siemens.

Eine positive Geschäftsentwicklung konnte Felten & Guilleaumer, Fabrik elektrischer Apparate in Schrems-Eugenia/Niederösterreich im vergangenen Jahr verzeichnen. Das Unternehmen verbuchte 1983 eine Urnsatzsteigerung um 20 Prozent auf 461 Millionen Schiiiing. Arthur Stromenger, Vorstandsvorsitzender des Herstellers, gab die Ausschüttung einer Dividende von 13 Prozent und eines Bonus von drei Prozent auf das Grundkapital von 55 Millionen Schilling für das Jahr 1983 bekannt

Ihren dritten Jugendwettbewerb im Bereich Programrnierung veranstaltet die Österreichische Computer Gesellschaft. Die Ausschreibung findet mit Unterstützung des Bundesnministeriums für Unterricht und Kunst statt. Teilnahmeberechtigt sind Jugendliche bis zurn Alter von 19 Jahren, die weder Informatik studieren noch in der Datenverarbeitung tätig sind. Abgabetermin ist der 15. Dezernber 1984. Zu gewinnen sind Sachpreise, beispielsweise Mikroconiputer verschie dener Hersteller.

Mit der Realisierung eines Sprachinformationssystems hat die hiesige Post Siemens Osterreich beauftragt. Damit nimmt erstmalig eine Verwaltung das Siemens-System EMS in Betrieb. Bei diesern Produkt, das seit Anfang 1984 iin internen Probebetrieb läuft, handelt es sich um ein off enes System. Es steht nach Angaben der Post eingetragenen, indentifizierbaren, aber auch "anonymen" Benutzern zur Verfügung.

Ein Mikrocomputerschulungszentrum richtete jetzt der österreichische Fachhändler Computer CitY in Wien ein. Angeboten werden Seminare, in denen die Kursteilnehmer den Umgang init eineni Arbeitsplatzrechner erlernen sollen. Die Schüler üben unter Anleitung eines Trainers von Anfang an direkt arn Gerät. Dabei stehen nach Aussage von Computer City Konfigurationen der wichtigsten Mikrocomputerhersteller zur Verfügung.

ADR Österreich ist umgezogen. Die neue Anschrift lautet ab sofort: Applied Data Research Ges.m.b.H., Bauernmarkt 6, 1 0 1 0 Wien, Telefon: 02 22/63 66 38

Dem zunehmenden Bedarf an Ingenieuren für Automatisierungstechnik mit den Teilgebieten Meßtechnik, Steuer- und Regel- sowie Rechentechnik will die HTL Wien 1 ab dem Schuljahr 1983/84 mit einem zweisemestrigen Speziallehrgang gerecht werden. Zielgruppe sind Absolventen der Fakultäten Elektrotechnik, Maschinenbau, elektrische

Nachrichtentechnik und Elektrotechnik, Maschinenbau, elektrische Nachrichtstechnik und Elektronik.Das Kursprogramm sieht 20 Wochenstunden an vier Abenden vor.

Aus dem bisherigen technischen Stützpunkt in Linz hat M.A.I. nun eine eigene Geschäftsstelle gemacht, die neben der Wiener Zentrale und einer Niederlassung in Salzburg der dritte Standort der österreichischen M.A.I.-Tochterqesellschaft ist. Auf einer Bürofläche von 250 Quadratmetern sind in Linz sieben Mitarbeiter mit Vertrieb und Beratung, Software und Kundendienst beschäftigt.

13 Prozent Umsatzsteigerung von 1982 auf 1983 meldet Nixdorf Österreich. Die Zahl der installierten Zentraleinheiten stieg im Laufe des Jahres 1983 urn 30 Prozent auf 3770, die der Zentraleinheiten um den gleichen Prozentsatz auf 9500. Der Gesamtwert der installierten Anlagen per Ende 1983 wird mit zwei Milliarden Schilling angegeben.

Das in der Bundesrepublik Deutschland durch Computer 2000 vertretene PCNet ist nun auch in -Österreich verfügbar. Das LAN fÜr IBM PC und PC-XT arbeitet mit einem 75-Ohm-Koaxialkabel von maximal 2, 3 Kilometer Länge und soll danlit bis zu 256 Master-PC verbinden können.