Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.1984 - 

Rechnerverbund: Hersteller und Softwarehäuser "traben an"

Die Hardware ist da - die Praxiswerte fehlen noch

KÖLN/MÜNCHEN (bi) - Eine Momentaufnahme unter erschwerten Bedingungen mit unvermeidbaren Unschärfen und Belichtungsschwächen dürfte (und durfte) die hier wiedergegebene Tabelle mit Angaben über Btx-fähige mittlere und große Rechner und deren Software sein. Sie wurde der COMPUTERWOCHE freundlicherweise vom Bifoa (Betriebswirtschaftliches Institut für Organisation und Automation an der Universität zu Köln) zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt und basiert auf dem erstes Material, das das Wirtschaftsforschungsinstitut gesammelt hat zur Erstellung einer vom Postministerium geförderten Studie über unternehmensweite Bildschirmtext-Informationssysteme. Leiter dieses Projektes "Btx-IS" sind Bernhard Langen und Rainer Wehrhahn, Mitarbeiter des Bifoa. Kooperationspartner der Wissenschaftler sind die Iduna in Hamburg, BMW in München, Rewe in Köln und die Stadtverwaltung Düsseldorf. Untersucht werden die Hard- und Software-Voraussetzungen zur Realisierung unternehmensweiter Btx-Informationssysteme sowie ihre Möglichkeiten. Die im folgenden aufgelisteten Hardwarehersteller sind die ersten zehn von sechzehn deren Angaben in der hier wiedergegebenen Form ausgewertet werden. Weitere sollen folgen. Es fehlen noch die Daten von Burroughs, NCR, Prime, SEL, Tandem und Wang. Die gesamte Studie mit weitergehenden Informationen und Analysen soll Ende September vom Bifoa fertiggestellt sein.

Alle Angaben in den Tabellen beruhen auf Herstellermitteilungen und müssen kritisch betrachtet werden, besonders insofern, als "echte" Praxiswerte zur Zeit ja auf Grund des erst langsam anlaufenden Regeldienstes kaum noch erzielt beziehungsweise ermittelt sein können. Dennoch gibt die Zusammenfassung dieser ersten überhaupt für eine derartige Zusammenschau gesammelten Werte interessante Hinweise auch darauf, wie sicher sich einzelne Hersteller fühlen bezüglich ihrer Btx-Kompetenz. Siemens und IBM zeigten sich beispielsweise äußerst zurückhaltend; HP, DEC HB etc. haben offenbar schon mehr vorzuweisen.

Digital Equipment GmbH

Alle Rechner der Familie VAX-11 unter dem Betriebsystem VAX-VMS sind einsetzbar als

- dedizierte Btx-Rechner, - Host und - Vorrechner (kompatibel zu IBM- und anderen Hosts)

- Rechnerverbund-Software: VAX - Btx/E; Kosten (nur Kauf): 11/725 und 11/730 = 55 000, - plus MwSt./11/750 = 80 000, - plus MwSt./11/780 = 104 000, - plus MwSt./11/785 = noch nicht entschieden

- Inklusive Logisches Suchen und Anwendungswerkzeuge: Funktionen wie Mitteilungsdienst, Abrechnungswesen, Statistiken etc.

- Nicht enthalten: VAX-11 PSJ (Packet Switching Interconnect) zum Anschluß an Datex-P

* Mindestkonfiguration lauffähiges System: CPU + Drucker, Platten + Band

Hewlett-Packard GmbH

Alle Rechner der Familie HP 3000 unter dem - Betriebsystem MPE IV bzw. V (mit Image-Datenbanksystem) sind einsetzbar als - dedizierter Btx-Rechner, - Host und - Vorrechner (kompatibel zum IBM-Hosts und natürlich zu HP 3000-Hosts, andere Hersteller sind in Entwicklung)

- Rechnerverbund-Software: Betex 3000; Kosten: 68000, - (Miete ca 2,5 % monatlich) inclusive einer Programmbibliothek mit Dienstprogrammen und Standardanwendungssoftware (z. B. Electonic Mail, Logisches Suchen)

- Nicht enthalten: X.25-Anschluß = BGC (Betex Gateway Controller) für den Anschluß von je 32 logischen Kanälen (mit der Möglichkeit des Multiplexing auf Ebene 4); Kosten: 28 000, -

- Möglichkeit für den V.24-Anschluß von Btx-Terminals (auch remote) = BTC (Betex Terminal Controller) = 22 500, - (4 Kanäle) oder 32 000, - (16 Kanäle)

Honeywell Bull AG

Alle Rechner des Systems HB 6 unter dem Betriebssystem GCOS 6 sind einsetzbar als - dedizierter Btx-Rechner und - Vorrechner, kompatibel zu

IBM-Hosts (BSC) und Siemens-Hosts (MSV1)

- Rechnerverbund-Software: Dabit (Danet GmbH, Darmstadt); Kosten: je nach Leistungsumfang ca. 120 000, - bei mittlerer Anlagengröße

- Enthalten: X.25-Anschluß

ICL Deutschland, International Computers GmbH

Der Rechner ME 29 ist unter dem Betriebssystem TME einsetzbar als - Host und als - Btx-Vorrechner (kompatibel zu IBM-Hosts, BSC/SDLC)

- Rechnerverbund-Software: Bulletin (arbeitet z. Zt. nur im Prestel-Standard); Kosten: 1500, - monatlich

- Nicht enthalten: X.25-Anschluß

IBM Deutschland GmbH

1) Alle IBM-Systeme unter MVS/SP Version 1, Release 3 beziehungsweise MVS/SP Version 2, Release 1.1 mit Subsystem (IMS, CICS) sind einsetzbar als - Host (notwendig: DFV-Steuereinheit unter ACF/NCP/VS Version 1, Release 3 mit X.25 NCP Packet Switching Interface (NPSI), Release 3 = IBM 3705)

Preise und sonstige Angaben zur Leistungsfähigkeit wurden von IBM noch nicht genannt!

- Rechnerverbund-Software: VCSIP (Videotex Communication System for Informations Providors) inklusive Inhouse-Komponente

- Notwendige Voraussetzung: ACF/VTAM-Zugriffsmethode

- Optionale Zusatzkomponenten: - ASP (Btx-Anwendungs-Steuerungs-Programm) für die anwendungsorientierte Ausgestaltung der Dialogfolgen; - APP (Anwendungs-Pre-Prozessoren) ermöglichen eine Standardisierung der Umsetzung der jeweiligen 3270-Transaktionen in bedienergerecht ausgestaltete Btx-Seiten

2) Rechner der IBM Serie/1 unter Betriebssystem RPS sind einsetzbar als - dedizierter Btx-Rechner, - Host und - Vorrechner

Preise und sonstige Angaben zur Leistungsfähigkeit wurden von IBM noch nicht genannt!

- Rechnerverbund-Software: VCS/1 (IBM Serie/1 Videotex Communication System for Information Providers)

Kienzle Apparate GmbH

Alle Rechner der Produktfamilie 9000 unter dem Betriebssystem MTOS sind einsetzbar beziehungsweise sollen einsetzbar werden als - dedizierte Btx-Rechner (9166, 9177, 9188), - Host (nur 9188) und - Vorrechner (9166, 9177, 9188), kompatibel zu IBM- und Siemens-Hosts. Besonderheit: Betriebssystem-Monatslizenz (250, - für 9166, 880, - für 9188)

Angaben zur Rechnerverbundsoftware liegen zur Zeit noch nicht vor.

Nixdorf Computer AG

Alle Rechner des Systems 8890 unter dem Betriebssystem NIDOS/VSE Release 2.1 sind einsetzbar als - dedizierter Btx-Rechner, - Host und - Vorrechner, kompatibel zu DOS/VSE-, NIDOS/VSE-, SSX/VSE- und MVS-Systemen

- Rechnerverbund-Software: 8890 ER

- Enthalten ist eine Inhouse-Komponente; derzeit jedoch nur über synchrone Terminals möglich

- Preise: RV-SW für 8890/10 ca. 52 000, - (Kauf); 1952, - (Miete); 8890/30: 65 000, -; 2325, -; 8890/50: 80 000, -; 2855, -; 8890/70: 90 000, -; 3215, -;

- Btx-Standardanwendungs-Software wird zur Zeit in Kooperation mit verschiedenen Softwarehäusern entwickelt.

Perkin-Elmer Data Systems GmbH

Alle Rechner der Serie PE 3200 unter dem Betriebssystem OS/32 (mit dem Datenbanksystem DBMS/32) sind einsetzbar als - dedizierter Btx-Rechner, - Host und - Vorrechner (kompatibel zu allen 3270 unterstützten Host-Systemen)

- Rechnerverbund-Software: Btx/32; Kosten: 50 000, - (nur Kauf)

- Nicht Enthalten: X.25-Anschluß = Pen Net (Netzwerksoftware) = 17 000, -

- Btx-Standard-Anwendungssoftware: Electronic Mail = 5000, -; logisches Suchen = 7500, -; Statistic Collector = 10 500, -; 3270-Format-Konvertierung = 12 000, -; Bulk Update = 19 000, -; Automatic Editing (automatische Konvertierungen von Datenbank-Auszügen in eine Sequenz von Btx-Informationsseiten) = 10 500, -

Siemens AG

Alle Systeme der Serien 7.500 und 7.700 unter dem Betriebssystem BS2000 sind einsetzbar als - Host, aber nur in Verbindung mit einem Kommunikationsrechner Transdata 960 unter dem Betriebssystem PDN ab Version 8.0; Weitere Software-Voraussetzungen: UTM-B (Universeller Transaktionsmonitor), X.25-Port-Software und TIAM V 7.0 und DCAM V 7.0

Preise und sonstige Angaben waren von Siemens nicht zu erhalten!

- Rechnerverbund-Software: Btx-GA (Bildschirmtext-Grundausbau im Verarbeitungs- und Kommunikationsrechner und Btx-ER-ZU (Bildschirmtext-Externer-Rechner-Zusatz)

- Standard-Anwendungssoftware: - BTForum (Btx-Formatumsetzer Feldversuch/Dienst); - BTDC (Btx-Data-Collection = Erfassung von Benutzerdaten in sequentiellen Dateien), in Verbindung mit - BTIR (Btx-Information Retrieval), bietet die Möglichkeit diese bestehenden, nicht Btx-mäßig aufbereiteten Daten (siehe oben) zuzugreifen und diese auf einem Btx-Terminal anzuzeigen; - BTMB (Btx-Mail-Box); - BTLS (Logisches Suchen); - BTGE-S (Generator für Stichwortdateien); - BTGO (Programm zur Abfrage von Golem - Datenbanken)

Sperry GmbH

Alle Rechner von System 1100/71 bis /94 sowie System 11 unter dem Betriebssystem OS/1100; System 80 und System 90 (Mod. 4 bis 8) unter dem Betriebssystem OS/3; alle diese Typen sind einsetzbar als - dedizierte Btx-Rechner und - Host; System 80 und 90 nur über einen Sperry-Btx-Vorrechner

Angaben zur Rechnerverbund-Software liegen zur Zeit noch nicht vor. Weitere Angaben sollen in nächster Zeit auf Anfrage erhältlich sein.