Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.07.1998

Die IBM verdreifacht den DB2-Vertrieb

MÜNCHEN (CW) - Rund 1000 Mitarbeiter zusätzlich will IBM weltweit für die Vermarktung der Datenbank "DB2" einstellen. Damit würde sich die Anzahl der Vertriebsmitarbeiter in diesem Geschäftsbereich verdreifachen, teilt die deutsche IBM-Niederlassung in Stuttgart mit.

Heute verdiene die IBM 27,2 Prozent vom weltweiten Umsatz mit relationalen Datenbanken. Marktführer ist Oracle Corp. IDC-Analysten gehen davon aus, daß sich der DB2-Marktanteil bis zum Jahr 2000 verdoppeln könnte. Ausgangspunkt für diese positive Einschätzung ist das Wachstum des entsprechenden IBM-Geschäftsbereichs seit der Einführung der objektrelationalen DB2-Variante "Universal Database" im September 1997.

So will der Branchenführer aus Armonk eigenen Angaben zu- folge im vierten Quartal des vergangenen Jahres einen Umsatzsprung der Workstation-Lizenzen von 60 Prozent gegenüber dem Vorjahr verzeichnet haben. Dabei seien die Einnahmen dieses einen Quartals höher gewesen als die der drei vorausgegangenen zusammen, heißt es weiter. Insgesamt werde sich der Datenbankumsatz bis zum Jahr 2003 um jährlich 20 Prozent steigern.