Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.1982

Die italienischen Büromaschinen- und EDV-Unternehmen haben 1981 einen Umsatz von 5500 Milliarden Lire erzielt, 900 Milliarden Lire mehr als im Vorjahr. Diese Angaben machte der Präsident der Messeorganisation Smau, die in Mailand vom 17. bis 22. Septemb

Die italienischen Büromaschinen- und EDV-Unternehmen haben 1981 einen Umsatz von 5500 Milliarden Lire erzielt, 900 Milliarden Lire mehr als im Vorjahr. Diese Angaben machte der Präsident der Messeorganisation Smau, die in Mailand vom 17. bis 22. September 1982 die 19. Büromaschinenmesse veranstaltet. Nach Aussage des Smau-Präsidenten erreichte der Wert des Informatik-Umsatzes auf dem italienischen Binnenmarkt 1981 rund 3770 Milliarden Lire. Davon entfielen 2920 Milliarden Lire auf Hardware (plus 22 Prozent) und 850 Milliarden Lire auf Software.

Einen Rekordumsatz von 580,088 Milliarden Yen (plus 15,7 Prozent) erzielte die Sharp Corp. im abgelaufenen Geschäftsjahr (31. März). Der Betriebsgewinn erhöhte sich um 33 Prozent auf 38,887 Milliarden Yen. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen Umsatz von 660 Milliarden Yen und einen Betriebsgewinn von 46,5 Milliarden Yen.

Die National Panasonic GmbH, Hamburg, deutsche Tochtergesellschaft des großten japanischen Herstellers von Produkten der Unterhaltungs-, Büro- und Haushaltselektronik, der Matsushita Electric Industrial Co. Ltd. (Osaka), hat ihren Umsatz 1981 um 37 Prozent auf rund 550 Millionen Mark steigern können. Nach Angaben von Hauptgeschäftsführer Seinosuke Kuraku haben zu diesem neuen Rekordergebnis vor allem Produkte aus dem Video- und Fernsehbereich mit einer Umsatzerhöhung um 98 Prozent wesentlich beigetragen. Der Elektrobereich ist mit neun Prozent am Umsatz beteiligt und verzeichnete eine Steigerung um 31 Prozent gegenüber 1 980.

Eine Anlage zur Herstellung von Magnetstreifen für Floppy Disk wird die Rhone-Poulenc Systemes in ihrem Werk in Nangis errichten. Die Fertigung soll Ende 1982 anlaufen kündigte Rhone-Poulenc an. Zur Kapazität wurden keine Angaben gemacht.

Xerox Corp. mußte im ersten Quartal einen deutlich auf 109,5 (Vorjahr: 142,7) Millionen Dollar gesunkenen Reingewinn hinnehmen. Die Gesamteinnahmen erhöhten sich leicht auf 2,051 (Vergleichszeitraum: 2,046) Milliarden Dollar. Obwohl die Verkäufe von Kopierern und Vervielfältigern nur geringfügig unter denen des Vorjahresquartals lagen, sanken die Umsatzerlöse um rund zwölf Prozent - Ausdruck des Trends zu kleineren und billigeren Geräten. Die Zahl der Xerox-Beschäftigten ging seit Beginn dieses Jahres weltweit um rund 1300 auf 119 700 zurück. Das Xerox-Programm zum Personalabbau hat nach Angaben des Unternehmens im Berichtsquartal zu einer Erhöhung des Reingewinns um neun Millionen Dollar geführt.

Die Dietz Computer-Systeme KG (Mühlheim/Ruhr), die im Geschäftsjahr 1982 einen Umsatz von rund 65 (Vorjahr: rund 50) Millionen Mark anpeilt, hat auch im süddeutschen Raum Fuß gefaßt. Grund für diese Feststellung ist Unternehmensangaben zufolge die Umsatzerwartung der vor zehn Jahren gegründeten Geschäftsstelle Süd (Eningen bei Reutlingen). Sie hofft 1982 rund sieben (sechs) Millionen Mark einzunehmen.