Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.08.1990

Die kalifornische Corollary Inc. strebt ein Abkommen zur Entwicklung von Distributions-Kanälen in Europa für die eigenen Multiport-Komponenten mit der Europenn Marketing & Sales Ltd. (EMS) aus HeathrowEngland an. Die Corollary-Produkte sind dafür konzip

Die kalifornische Corollary Inc. strebt ein Abkommen zur Entwicklung von Distributions-Kanälen in Europa für die eigenen Multiport-Komponenten mit der Europenn Marketing & Sales Ltd. (EMS) aus Heathrow/England an. Die Corollary-Produkte sind dafür konzipiert, die Leistungsfähigkeit von 386- oder 486-basierten PCs unter Unix zu erweitern, indem die Rechnerkapäzität durch den Einsatz von Multiprocessor-Technologie erhöht wird. Die I/O-Systeme sind des weiteren in der Lage, ISA, EISA und den Mikrokanal zu unterstützen.

Informationen: Corollary Inc., 17881 Cartwright Road, Irivine/Kalifornien, P.O . Box 18977, Telefon 7 14/2 50140 40

Schneider & Koch wird vermutlich ab September 1990 den LAN-Manager V2.0 ausliefern. Das Produkt kann in Netzen von Schneider & Koch mit den Ethernet-Boards SK-Net G16, SK-Net MC2 und SK-Net junior sowie dazu entwickelten NDIS-Treibern für DOS und OS/2 eingesetzt werden.

Die Deutsche Bundespost Telekom und der Schweizer Telekommunikations-Konzern Ascom haben in Kassel ein Sprach- und Faxspeichersystem mit 10 000 Mailboxen installiert. Im Gegensatz zu anderen Systemen können dort laut Ascom auch eingehende Faxmeldungen in die Mailbox umgeleitet, gespeichert und abgerufen werden.

Electronic-Mail-Brücken nach Korea und Australien möchte die Western Union Corporation schlagen. Zum einen ist eine Verbindung des "Western Union 400/SM Service" mit "Dacom Mail 400" der Data Communications Corporation von Korea vorgesehen, in Australien soll der Weg über die Australian Telecommunications Corporation führen, die ihre X.400- und E-Mail-Dienste für insgesamt 25 000 Benutzer bereitstellt. Die beiden angepeilten Dienste werden im September dieses Jahres verfügbar sein.

Informationen: Western Union, One Lake Street, Upper Saddle River, NJ 07458, Telefon 00201/818/50 00