Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.12.1997 - 

64-Bit-Rambus-DRAM bald serienreif

Die koreanische LG Semicon setzt voll auf Rambus-Technik

Bereits Ende Oktober hatten die Koreaner verkündet, daß sie mit der Massenproduktion von 18-Mbit-RDRAM-Bausteinen begonnen haben. Dabei handelt es sich nach Firmenangaben um die mit einem Datendurchsatz von 700 MB/s schnellsten verfügbaren Speicherbausteine weltweit. Sie kommen derzeit vor allem in Grafikbeschleunigern zum Einsatz. Vergleichbare synchrone GRAMs (Grafik-Speicherchips) schaffen eine Datentransferrate von 400 MB/s.

Den Leistungsvorsprung erreichen die RDRAMs durch einen hochgetakteten Datenbus, den "Rambus Channel". 600-Megahertz-Systeme werden bereits hergestellt, während die konkurrierenden synchronen DRAMs weiterhin mit 66 Megahertz Bustakt auskommen müssen. Dabei begnügen sich die Rambus-Bausteine mit 32 Anschlüssen, wogegen SGRAM einen Controller mit 100 bis 110 Pins benötigt.

Auf der Comdex Fall in Las Vegas gaben die Koreaner stolz bekannt, daß sie als erster Hersteller Testmuster eines 64-Mbit-RDRAM für High-end-Grafikanwendungen anbieten können. Ab Anfang 1998 sollen die Chips in Serie produziert werden. Gleichzeitig will LG Semicon im kommenden Jahr vor der Konkurrenz mit den ersten RDRAM-Bausteinen für PC-Hauptspeicher auf den Markt kommen.

Weitere Informationen zu den Zukunftsplänen der koreanischen Chipschmiede finden sich im Web unter www.lgsemicon.co.kr/ news/comdex/rambus.htm.

Die im kalifornischen Mountain View ansässige Rambus Inc., die der Speicherarchitektur den Namen gab, hat bereits das Konzept einer Weiterentwicklung präsentiert. Beim "Direct Rambus" fließen die Daten bei 800 Megahertz Bustakt über einen 2 Byte breiten Pfad. Damit wird ein Durchsatz von 1,6 GB/s möglich. Werden mehrere solcher Datenkanäle gekoppelt, sind noch höhere Leistungen erreichbar.

Rambus

- Schnelle Architektur für Speicherbausteine

- Leistungsvorsprung durch hochgetakteten Datenbus ("Rambus Channel" mit 600 Megahertz)

- entwickelt von der gleichnamigen kalifornischen Firma (weitere Infos unter www.rambus.com)

- bereits in den 64-Bit-Spielekonsolen von Nintendo und vielen Grafikbeschleunigern im Einsatz

- von Intel als PC-Speichertechnologie der Zukunft auserkoren