Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.08.1990 - 

CSE-Kongreß über integrierte Bürokommunikation

Die Kostensenkung steht im Mittelpunkt neuer Bürosysteme

MÜNCHEN (CW) - Konzepte und Lösungen moderner Bürotechnik stellen Anwender auf dem 5. Europäischen Kongreß über Informations-Management und Bürosysteme am 26. und 27. September 1990 in München vor. Zu den Erfolgsvoraussetzungen zählen die Referenten vor allem ausgefeilte Einführungsstrategien.

Mit dem Einsatz neuer Technik tritt auch die Gestaltung der Büroarbeit in eine neue Phase: Produktivitätssteigerung bei Kostensenkung lautet die Erfolgsformel. Dabei bestimmen vor allem Komponenten wie Integration, flexible Nutzung sowie der Zugriff auf zentrale Leistungen die technikassistierten Arbeitsabläufe.

Doch um ein Chaos in unternehmensweiten DV-Kanälen zu verhindern, ist eine minutiöse Strategie- und Vorgehensplanung bei der Einführung notwendig. Klaus Heinrich von der Butler & Co GmbH in München nimmt hier aus der Praxis eine Analyse und Wertung vor. Der Vorsitzende des VDI-Arbeitskreises "Bürokommunikation" nutzt dazu Ergebnisse des Gemeinschaftsausschusses und baut auf dessen Richtlinien auf. Reibungsverluste entstehen beispielsweise immer dann, wenn Unternehmen ihre Groß-DV und Büroumgebung zusammengeführen. Beide Bereiche hatten sich ja bislang nahezu isoliert von einander entwickelt. Zunächst ist daher noch häufig die Hürde der physikalischen Datenübernahme zu überwinden. Nicht selten gelingt dieser Sprung nur, indem Abstriche am Bedienkomfort gemacht und zudem Informationsverluste in Kauf genommen werden.

Um einem Kollaps bei Einführung und Einsatz von Bürokommunikation vorzubeugen, gibt Klaus Heinrich Hilfestellung: für jene Potentiale, die wegen spezifischer Eigenheiten der Bürotechnik bekannte Vorgehensstrategien in wesentlichen Teilen verändern und ergänzen.

Zusammen mit dem Butler-&-Cox-Chef geben Anwender aus Dienstleistung und Industrie auf dem CSE-Kongreß in Erfahrungsberichten ihr Wissen über integrierte Bürokommunikation an Fach- und Führungskräfte aus DV und Bürokommunikation weiter.

Informationen: IDG Communications Verlag AG, CSE Conferences, Seminars, Education, Rheinstr. 28, 8000 München 40, Telefon 0 89/3 60 86-1 69.