Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.09.1999 - 

OS/2 hat ausgedient

Die Landesbank in Kiel stellt auf NT um

MÜNCHEN (CW) - Schuld ist der Jahrtausendwechsel. Die Landesbank Schleswig-Holstein mit Sitz in Kiel wechselt mit ihren Netzen früher als geplant auf eine neue Plattform.

Um das Rechnersystem sicher für den Datumswechsel zum neuen Jahrtausend zu machen, hätte das Bankinstitut die bisherige OS/2-Version 2.x auf die Version 3.x umstellen müssen. Da aber von vornherein eine Umstellung auf Windows NT geplant war, hat das Unternehmen den Wechsel von IBM zum Konkurrenten Microsoft des geringeren Aufwands wegen vorgezogen.

Im ersten Schritt wurden bereits 280 Terminals und OS/2-Rechner des Fachbereichs Investmentbank durch PCs mit Windows NT ersetzt. Dadurch ist nun der Informationsaustausch zwischen allen Mitarbeitern der Fachabteilung gewährleistet. Planung und Aufbau des neuen Informationsnetzes übernahm der Dienstleister SCS GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main.

Die Umstellung der Abteilung Investmentbank war sozusagen erst der Testlauf. Auf der Grundlage eines Servers unter Windows NT 4.0 werden nun nach und nach alle Arbeitsplätze der Kieler Landesbank mit NT-Standard-Clients ausgestattet.

Ersatz-Server können bei Ausfällen die Last übernehmen. Virtuelle Server werden die einzelnen Subunternehmen der Landesbank abbilden.