Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.02.1986

Die Lotus Development Corp., Cambridge, hat unlängst eine Absichtserklärung zur Übernahme der Isys Corp., ActonMassachusetts, unterschrieben. Isys entwickelt Software im Bereich Informations-Services. Ein Entwicklungs- und OEM-Abkommen haben die National

Die Lotus Development Corp., Cambridge, hat unlängst eine Absichtserklärung zur Übernahme der Isys Corp., Acton/Massachusetts, unterschrieben. Isys entwickelt Software im Bereich Informations-Services.

Ein Entwicklungs- und OEM-Abkommen haben die National Semiconductor Corp. (NatSemi), Santa Clara, und die Hunter and Ready Inc., Palo Alto, getroffen. Ziel der Vereinbarung ist, die Echtzeit-Beriebssystem-Produktlinie VRTX von Hunter and Ready auf die NatSemi-Mikroprozessor-Familie 32000 zu portieren. Dem Abkommen entsprechend wird NatSemi lizensierter OEM-Anbieter der VRTX-Produkte in der 32000-Version sein.

*

Einen 15-Millionen-Dollar-OEM-Vertrag hat die Altos Computer Systems Inc., San Jose/Kalifornien, mit der französischen Jeumont Schneider und deren Tochtergesellschaft Jistral unterzeichnet.

Demnach wird Jistral die Mehrplatzsysteme Altos 1086 (für bis zu zehn Benutzer) und 2086 (für bis zu 20 Benutzer) unter dem Markennamen "Jispac" vertreiben.

*

Siemens liefert jetzt sein Kommunikationssystem EMS 12000 an das Fernmeldetechnische Zentralamt (FTZ) der Deutschen Bundespost in Darmstadt aus. Die Anlage stellt nach Angaben von Siemens mit 342 Amtsleitungen und 4200 Teilnehmeranschlüssen das bislang größte Kommunikationssystem der Bundespost für den Dienstgebrauch dar. Mit Installation des neuen Systems wurde gleichzeitig die bisherige Anlage auf Basis eines Edelmetall-Motor-Drehwählers (EMD) größtenteils abgelöst.

*

Die norwegische Tochter der Amdahl Corp. hat von der skandinavischen Firma Geco einen Auftrag über 16,5 Millionen Dollar erhalten. Er sieht die Lieferung von zwei "VP 1100"-Mainframes vor.

*

Einen 20-Millionen-Dollar-Auftrag haben Ericsson und deren britische Tochter Thorn Ericsson von British Telecom erhalten. Danach werden die Schweden digitale AXE-Telefonanlagen liefern.

*

Die Datus elektronische Informationssystem GmbH in Würselen setzte im Geschäftsjahr 1985 4,5 Millionen Mark um, 29 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Hauptumsatzträger war die Datenkommunikations-Anlage 5810, die in ganz Europa angeboten wird. 60 Prozent des Datus-Umsatzes entfielen auf den Export.

*

Die griechische Regierung setzt auf eine schnellere Computerisierung der Wirtschaft. Auf Beschluß des Zentralbankgouverneurs vergeben die Handelsbank und Agrarbank des Landes jetzt zinsgünstige Kredite für den Kauf von DV-Geräten. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre.

*

Zu einem nicht näher bezifferten Saufpreis hat die Motorola Inc. die dänische Storno A/S übernommen. Bei der Gesellschaft mit Sitz in Kopenhagen handelt es sich um eine Tochter von General Electric. Storno fertigt mobile und tragbare Funkgeräte sowie Autotelefonsysteme.

Northern Telecom Inc. hat von der japanischen Nippon-Telegraph + Telephone Public Corp. einen Sieben-Jahres-Vertrag zur Lieferung von digitalen Vermittlungssystemen des Typs DMS- 10 erhalten. Der Auftragswert wird seitens der kanadischen Northern Telecom auf mehr als 250 Millionen Dollar beziffert. Die ersten Lieferungen sollen 1987 beginnen, die Vereinbarung läuft 1993 aus.

*

Die französische Societe Internationale de Telecommunications Aeronautiques (SITA) hat der Nürnberger Philips Kommunikations-lndustrie AG (PKI) einen Auftrag über die Lieferung von 15 Netzknotenrechnern des Typs Sopho-Net erteilt. Den Gesamtwert beziffert Philips auf über 10 Millionen Mark, wobei Hardware und Basis-Anwender-Software mit eingerechnet sind. Der Auftrag ist Teil einer bis zum Jahr 1991 gehenden Vereinbarung mit Optionen zur Lieferung weiterer Systeme im Wert von bis zu 60 Millionen Mark. Die SITA betreibt das weltweit größte private Telekommunikationsnetz für Luftfahrt Transportunternehmen.

Beim Verkauf von Produkten im Zusammenhang mit optischen Fasern arbeiten die Gould Inc. und die Nippon Mining Co. zusammen. Ein entsprechender Vertrag sieht vor daß Nippon Mining Gould-Produkte in Japan und 17 anderen Staaten des pazifischen Raums vertreibt. Beide Unternehmen arbeiten bereits auf dem Sektor der Kupferfolien in Japan zusammen.

*

Hewlett-Packard will einem Bericht der spanischen Zeitung "El Pais" zufolge in der Nähe von Barcelona ein Werk für Mikrocomputer bauen. Mit dem Bau soll noch in diesem Jahr begonnen werden. HP plant, das Werk bis 1988 mit 700 Beschäftigten in Betrieb zu nehmen.