Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.01.1986

Die Mannesmann Kienzle GmbH in Villingen-Schwenningen hat in Thailand, Malaysia, Indonesien und Sri Lanka Computersysteme "Kienzle 91009700" im Wert von drei Millionen Mark verkauft. Allein die größte indonesische Handelsbank "Dagang Negara", Jakarta, ha

Die Mannesmann Kienzle GmbH in Villingen-Schwenningen hat in Thailand, Malaysia, Indonesien und Sri Lanka Computersysteme "Kienzle 9100/9700" im Wert von drei Millionen Mark verkauft. Allein die größte indonesische Handelsbank "Dagang Negara", Jakarta, hat nach Mannesmann-Kienzle-Angaben bisher Anlagen im Wert von 1,9 Millionen Mark eingesetzt.

*

Die integrierte Produktion von 64K-DRAM-Chips will die NEC Corp. Anfang 1986 wieder aufnehmen. Sie begründet diesen Beschluß mit der Annahme, daß die überschüssige Halbleiterkapazität in Zukunft abgebaut wird und sich der Chipabsatz erholt.

*

Ein selbständiges Entwicklungszentrum für kundenspezifische und standardisierte Mikrochips wurde in Edinburgh (Schottland) von der neu gegründeten Wolfson Mikroelectronics Ltd. ins Leben gerufen. Das Unternehmen soll die Forschungsergebnisse des Wolfson-Microelectronics-Instituts der Universität Edinburgh kommerziell verwerten. Das Institut ist auf dem Gebiet der Halbleiterelemente, insbesondere der Integrierung von Analog- und Digitalschaltungen auf demselben Chip, tätig.

*

Eine deutsche Tochter hat die britische HAL-Communications Ltd. in Wiesbaden gegründet. Sie firmiert unter HAL-Computer Systemberatung GmbH. Die Engländer produzieren und vertreiben ein kompatibles netzwerkfähiges Festplattensystem für Mikrocomputer.

*

Einen Kooperationsvertrag haben jetzt Bull und NEC geschlossen. Dieser sieht die gemeinsame Entwicklung eines Zentralprozessors für die Systemfamilie "DPS 7" vor. Die neue CPU soll die dreifache Leistung des bisherigen Topmodells dieser Rechnerserie haben.

*

Um durchschnittlich 20 Prozent erhöht NEC Corp. die Preise für Halbleiter, die für den Export in die USA bestimmt sind. Entscheidung wurde wegen der anhaltenden Kritik aus den USA über die Niedrigpreiseinfuhren japanischer Chiphersteller und der Höherbewertung des Yen gegenüber dem Dollar getroffen. Es wird damit gerechnet, daß Hitachi, Fujitsu und andere diesem Schritt in Kürze folgen werden. Berührt werden alle in Dollar kontrahierte Exportkontrakte einschließlich der für 64- und 256-KB-RAM-Chips.

*

Die "erfolgreiche Aufnahme" der Produktion von Charge Coupled Device (CCD) durch weitere japanische Elektronikgesellschaften meldet die Zeitung "Nihon Keizai". Diese VLSI-Schaltungen für Abbildungsverarbeitung werden unter anderem für Videokameras sowie Inspektions- und Überwachungskameras in Fabriken verwendet. Sony produziert CCD schon seit 1978. Texas Instruments Japan hat die Produktion von CCD mit 380 000 Bildelementen im Frühjahr aufgenommen. Auch Matsushita Electronics hat mit der Auslieferung begonnen. NEC und Sharp sind seit dem Herbst in diesem Bereich tätig.

*

Seagate Technologies wird an Hewlett-Packard (HP) 40-MB-Winchesterplatten liefern. Es handelt sich um das Modell "ST405 1", das Produkt mit der höchsten Kapazität.

*

Honeywell, hat mit China ein zehnjähriges Handelsabkommen unterzeichnet, wonach Honeywell und die mit ihr verbundene Yamatake-Honeywell China Herstellungstechnologie für eine Reihe von Ausrüstungen für das digitale Prozeßkontrollsystem von Honeywell, TDC 3000", liefern werden. Der Technologietransfer soll Anfang 1986 aufgenommen werden.