Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.01.2002 - 

Weitere Entlassungen angekündigt

Die Marconi-Krise spitzt sich zu

MÜNCHEN (CW) - Der britische TK-Ausrüster Marconi schreibt weiterhin unerfreuliche Schlagzeilen. Zu den bereits angekündigten 9000 Entlassungen sollen nun zusätzlich 4000 Stellen gestrichen werden.

Grund für den Kahlschlag sind die enttäuschenden Zahlen des dritten Fiskalquartals, das Ende Dezember abgeschlossen wurde. Darin wies Marconi einen operativen Verlust von umgerechnet 212 Millionen Euro aus, gleichzeitig brach der Umsatz von 1,46 Milliarden Euro im zweiten Quartal auf 1,15 Milliarden Euro ein. Eine Prognose sei weiterhin ausgesprochen schwierig, hieß es in London: "Wir erwarten für das gesamte Jahr 2002 keine Besserung", bekannte Finanzchef Steve Hare. Durch die zusätzlichen Entlassungen soll die Rentabilitätsgrenze bei 1,1 Milliarden Euro Quartalsumsatz erreicht werden.(ajf)