Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1988

Die Milas-Büroakustik, Darmstadt-Weiterstadt, hat ihr Programm Anfang Oktober um die SEL-Fernkopierer 3603 und 3531A (Gruppe 2 und 3) erweitert. Das erstgenannte Fax-System in der Preislage von 3100 DM ist mit Wähl- und Sendeautomatik sowie zahlreichen F

Die Milas-Büroakustik, Darmstadt-Weiterstadt, hat ihr Programm Anfang Oktober um die SEL-Fernkopierer 3603 und 3531A (Gruppe 2 und 3) erweitert. Das erstgenannte Fax-System in der Preislage von 3100 DM ist mit Wähl- und Sendeautomatik sowie zahlreichen Funktionen wie Kurzwahl, Zielwahl und Wahlwiederholung ausgestattet. Der Fernkopierer 3531A ist mit Standard- und Feinauflösung, Halbtonübertragung, Wähl-/Sendeautomatik mit Ziel-/Kurzwahl und Wählkarte sowie Abrufschutz ausgestattet und kostet 4099 Mark.

Informationen: Milas Büroakustik/Büroorganisation, Waldstraße 19, 6108 Darmstadt-Weiterstadt,

Telefon 0 61 51/87 99-0.

*

Ab sofort bietet das Softwarehaus Sonatec, Sandhausen/-Heidelberg, einen eigenen Full-Screen-3278/2-Terminal-Emulator für TCP/IP beziehungsweise Telenet und FTP mit IBM-Mainframes an. Die neuen Produkte vereinbaren beim Aufbau der Terminal-Session ein 3278/2-Terminal, so daß sich für den Anwender zunächst kein Unterschied in der Darstellungsweise auf dem Monitor ergibt. FS3270 ist an keinen bestimmten Keyboard-Typ gebunden. Außerdem benötigt der Emulator keine weitere Software.

Informationen: Sonatec GmbH, Software für Naturwissenschaft und Technik, Waldstraße 27,

6902 Sandhausen/Heidelberg, Telefon 0 62 24/5 41 21.