Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

10.02.1984

Die Minolta Camera Corp. will mit der Massenproduktion intelligenter Kopierer Printer (ICP) beginnen. Das mit Laserstrahl-Technik arbeitende Output-Terminal kann mit Großcomputern, Personal Computern und Textverarbeitungsanlagen verbunden werden. Einer B

Die Minolta Camera Corp. will mit der Massenproduktion intelligenter Kopierer Printer (ICP) beginnen. Das mit Laserstrahl-Technik arbeitende Output-Terminal kann mit Großcomputern, Personal Computern und Textverarbeitungsanlagen verbunden werden.

Einer Begebung von Vorzugsaktien haben die Aktionäre der Mitel Corp. auf einer außerordentlichen Jahreshauptversammlung zugestimmt. Donald Gibbs, geschäftsführender Direktor von Mitel rechnet mit einem Ertrag aus der Emission zwischen 80 und 85 Millionen kanadischen Dollar. Diese Mittel sollen dem Ausbau kurzfristiger Verbindlichkeiten und der Aufstockung des Betriebskapitals dienen.

Das Fraunhofer Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI) hat jetzt den Arbeitsbereich der Kommunikations- und Informationstechniken in sein Forschungsprogramm aufgenommen. Er umfaßt vor allem die Auswirkungen des Einsatzes dieser Techniken auf die Unternehmens-, Branchen- und regionale Wirtschaftsstruktur sowie an die Entwicklungstendenzen beim Verbund informationstechnischer Geräte. Außerdem will das Institut in diesem Jahr die Bereiche Innovationspolitik und Telekommunikation ausbauen.

"Michanorganisation '84" heißt eine Ausstellung für Büromaschinen und -ausrüstungen, die vom 9. bis 15. März im Messezentrum von Athen stattfindet. Organisiert wird die Messe mit internationaler Beteiligung von "The Center of Enterprise Communication and Projection".

Einen Gesamtumsatz von 128,8 Millionen US-Dollar meldet die Analogic Corporation für das am 31. Juli abgeschlossene Finanzjahr 1983. Den Gewinn nach Steuern beziffert das Unternehmen für diesen Zeitraum mit 15,1 Millionen US-Dollar.

Die Erhöhung ihres Stammkapitals von 60 000 auf 500 000 Mark hat jetzt die Rico Gesellschaft für Mikroelektronik mit Sitz in Kempten beschlossen. Nach Angabe der Firmenleitung soll dies die Voraussetzung sein, um das künftige Wachstum des Unternehmens aus Eigenmitteln zu finanzieren.

Im Münchner Löwenbräukeller findet am Sonntag, 13. Mai, der 1. Bayerische Computertag, statt. Vorreiter dieser Veranstaltung ist der hessische Computertag der im vergangenen Jahr bereit; zum dritten Mal durchgeführt wurde und auf ein breites Echo stieß. Interessierte Firmen können die Ausstellungsunterlagen bei Computer-Tage Redmann, Postfach 11 54, 6073 Egelsbach, anfordern.

Genehmigt hat, die US-Federal-Trade Commission die Übernahme einer 42,5prozentigen Beteiligung der Warner Communications Inc. an der BHC Inc. Durch die Beteiligung an BHC, die früher zu Chirs-Craft gehörte, werde das Engagement von Warner sowohl in der Kommunikations- als auch in, der Unterhaltungsindustrie kräftig ausgebaut. betonte ein Warner-Sprecher.

In die neue Farbbandgeneration für elektrische Schreibmaschinen und Textverarbeitungssysteme hat das Berliner Unternehmen TBS Roenspiess + Sohn mehr als eine Million Mark investiert. Schon bald sollen den Kunden die jetzt entwickelten Kohlefarbbänder für alle wichtigen Maschinentypen angeboten werden.

Ihr Stammkapital hat die Signal Computer GmbH mit Sitz in Bensheim zum Ende des Jahres 1983 auf 600 000 Mark erhöht. Bereits im Juli vergangenen Jahres hatte das Unternehmen sein Kapital von 50 000 auf 150 000 Mark aufgestockt. Nach Angaben des Unternehmens wurde mit der Erhöhung des Eigenkapitals der zunehmenden Größe von Signal Computer Rechnung getragen.

Eine ausgeglichene Entwicklung von Hardware und Software hat die japanische Science and Technology Agency gefordert. Dies sei im Zeitalter einer "Informationsgesellschaft" notwendig. In ihrem jüngsten Weißbuch gibt die Organisation zu bedenken, daß drei von vier Japanern das heutige Japan schon als eine Informationsgesellschaft ansehen. Informationssysteme und andere hochtechnologische Produkte spielten im öffentlichen Dienst und im Haushalt eine immer größere Rolle.

Den internationalen Industrie-Preis bekam in Oslo jetzt die Firma Norsk Data vom "Institute International de Promotion et de Prestige". einer mit der Unesco verbundenen Organisation. Den Preis, der an Personen, Organisationen und Unternehmen für bedeutende Beitrage auf wirtschaftlichem Gebiet verliehen wird, erhielt Norsk Data für den Aufstieg von einer kleinen Computerfirma zu einer großen Company in nur wenigen Jahren.

Die Matsushita Electric Industrial Corp. beabsichtigt ihre konsolidierten Anlagen- und Ausrüstungsinvestitionen im Geschäftsjahr 1984 um 30 Prozent auf umgerechnet 22,8 Milliarden Mark zu steigern. Das Unternehmen will unter anderem die Produktion von Halbleitern und Kommunikationsausrüstungen erhöhen. Gleichfalls sollen im laufenden Jahr die Ausgaben für Forschung und Entwicklung erhöht werden.