Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.1991 - 

Standard Elektrik Lorenz AG:

Die neuen Fax-Geräte schaffen ganze Funktionsabläufe mit einem Knopfdruck

15.03.1991

Von relativ preisgünstigen Geräten für den sporadischen Kommunikationsbedarf bis hin zu sehr leistungsfähigen Systemen für höchste Ansprüche zeigt die SEL AG aus Stuttgart eine Reihe von Fernkopierern. Zu sehen sind außerdem ein mobiles Fax-Gerät sowie eine PC-Fax-Karte.

Im unteren Leistungsbereich präsentiert SEL die beiden Fernkopiermodelle Fax 10 und 20. Fax 10 ist durch einen Stapeleinzug, Grauübertragung, automatischen und manuellen Empfang, automatische Kontrastkontrolle und eine Papierrolle mit 30 Metern charakterisiert. Der Fax 20 bietet zusätzlich eine Wähl- und Sendeautomatik mit Ziel- und Kurzwahl, Wahlwiederholung und zeitversetztes Senden. Der Fax 30 verkraftet schließlich eine Papierrolle für 50 Meter und umfaßt zusätzlich eine automatische Abschneidevorrichtung.

Fehler worden automatisch korrigiert

Für den Einsatz direkt am Arbeitsplatz oder für den privaten Gebrauch eignet sich der 3601. Das Gerät hat eine Vorlagenbreite im DIN-A4-Format, zieht bis zu fünf Seiten automatisch ein und kann auf Standard- und Feinauflösung eingestellt werden. Die Fernkopierer mit der Bezeichnung 3602 und 3603 bieten zusätzliche Funktionen wie automatische Kontrastwahl, Grauübertragung und Sendeberichterstellung.

Das nächstgrößere System 3612 schafft eine Auflösung von 15,4 Linien pro Millimeter und korrigiert eventuelle Fehler nach dem CCITT-Verfahren automatisch. Mit Hilfe eines elektronischen Speichers lassen sich bis zu sieben Seiten an verschiedene Empfänger übermitteln. Für den mittleren Leistungsbereich gedacht ist das Modell 3650, das entsprechende Komfortfunktionen bereitstellt. Dazu, gehören Feinauflösung, Rundsendungen von bis zu acht Seiten aus dem Speicher, verzögertes automatisches Senden und Sendeabruf sowie eine Kurzwahl-Funktion zur automatischen Anwahl von bis zu 100 Teilnehmern. Der SEL 3660 schließlich kann zusätzlich Vorlagen in DIN A3 abtasten und hat einen Sendespeicher für 23 Seiten.

Als Flaggschiff der SEL-Fernkopierpalette bietet der 3670 noch zusätzliche Funktionen. Komplette Funktionsabläufe lassen sich ähnlich einem Makro-Programm einer Taste zuordnen, eine "Faxbox" speichert eingehende Dokumente und druckt sie erst nach Eingabe eines Paßwortes aus. Eingesetzt als Relaisstation empfängt der 3670 Fernkopien und verteilt sie automatisch an weitere vorbestimmte Fernkopiere. In seinem Dokumentenspeicher lassen , sich 55 Seiten eingeben und an bis zu 100 Teilnehmer weiterschicken.

Der Normalpapier-Fernkopierer 3740 arbeitet mit einem Tintenstrahldrucker und verfügt über einen Papiervorrat von 200 Blatt. Zu den Funktionen gehören eine Wähl- und Sendeautomatik mit 100 Kurzwahl- und 28 Zielwahlmöglichkeiten, Superfeinauflösung, unterschiedliche Graustufen und einen Sendespeicher. Um auch im Hotel, zu Hause oder auf Messen Fernkopien versenden zu können, ist der portable Mobil-Fax 25 entsprechend kompakt gebaut. Zu seinen Leistungsmerkmalen zählen Stapeleinzug, LCD-Display, Ausdruck des Sende- und Empfangsberichtes sowie ein Kommunikationsjournal. Neben Faxgeräten zeigt SEL ein Bündelfunkgerät (7680) für den Einsatz in öffentlichen Bündelfunknetzen, unterschiedliche Systemsoftwareprodukte für das Datenbankpaket DB2 sowie die NFS-Architektur (Network File Server) von Sun.

Informationen: Standard Elektrik Lorenz AG, 7000 Stuttgart 40,

Telefon 07 11/83 84 1 63. Halle 1, Stand 4D