Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


22.05.1992

Die Optical Data Systems GmbH, Eching, bietet ab sofort den Token-Ring-In-Band-Controller "ODS 294-TRM" an. Das Doppeleinschub-Modell realisiert, in einem 386er Rechner installiert, SNMP-Management innerhalb eines Token-Ring-Netzes Dadurch sind laut Hers

Die Optical Data Systems GmbH, Eching, bietet ab sofort den Token-Ring-In-Band-Controller "ODS 294-TRM" an. Das Doppeleinschub-Modell realisiert, in einem 386er Rechner installiert, SNMP-Management innerhalb eines Token-Ring-Netzes Dadurch sind laut Hersteller alle Komponenten des Netzwerkes in einem Chassis zu verwalten. Jeder Port kann separat ein- beziehungsweise ausgeschaltet und bei auftretenden Störungen überbrückt werden.

Die Chipcom Deutschland GmbH hat ein Fiber Optic Inter Repeater Modul (Foirl) für Ethernet und den dazugehörigen Transceiver vorgestellt. Beide Produkte verbinden auf Foirl-basierende Ethernet-Segmente direkt mit Chipcoms Online-Systemkonzentratoren. Das Modul besitzt vier LWL-Anschlüsse und erlaubt das Umschalten zwischen den Ethernetkanälen des Hubs per Software. Außerdem können damit fehlertolerante Backbone-Verbindungen aufgebaut werden.

Einen speziell für lokale Netzwerke in der Größenordnung von Betriebsabteilungen konzipierten Controller für Ethernet Repeater liefert National Semiconductor mit Sitz in Fürstenfeldbruck bei München jetzt aus. Durch den "Lite Repeater Interface Controller" (Leric) werden laut Hersteller die Anschlußmöglichkeiten im Netz flexibler, es entstehen kürzere Standzeiten. Neue Konzentratorkarten auf Basis des Leric sind nun nicht mehr nur an 10Base-T-Netze, sondern auch an andere Medien anschließ- und verwaltbar.