Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.02.1994

Die OSF trennt den Mach-Kernel vom OSF/1-Unix

MUENCHEN (CW) - Die Open Software Foundation (OSF) hat das Release 1.3 ihres OSF/1-Unix fertiggestellt. Damit ist dem Industriekonsortium die Umsetzung des Microkernel-Konzepts gelungen, so dass nun ein oder mehrere Betriebssysteme als "Personality" auch mit einem systemneutralen Mach-3-Kernel arbeiten koennen.

Von Bedeutung ist diese Eigenschaft vor allem fuer die Betriebssystem-Projekte der IBM (Workplace OS) und das IBM-Apple- Joint-venture Taligent. Beide wollen den Mach-3-Kernel in derselben Weise verwenden, wie das jetzt mit OSF/1, Release 1.3, moeglich ist. So soll auf der Workplace-OS-Umgebung der IBM neben OSF/1 auch OS/2 als Personality eingesetzt werden (vgl. CW Nr. 6 vom 11. Februar 1994, Seite 2: "OSF-Kernel-Techniken werden zur Grundlage fuer Workplace OS").