Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.02.2006

Die Post testet RFID mit IT-Größen

Der Logistikdienstleister konnte IBM, Intel, SAP und Philips für eine strategische Partnerschaft gewinnen.

"Wir wollen gemeinsam Lösungen entwickeln, an die der Kunde heute noch nicht denkt." So definiert John Allan, Logistikvorstand bei Deutsche Post World Net, die Ziele der "DHL Innovation Initiative". Unter diesem Titel ist der Logistikkonzern mit den IT-Riesen IBM, SAP und Intel sowie dem Funkchip-Hersteller Philips Semiconductors eine Entwicklungspartnerschaft eingegangen.

Die fünf Unternehmen wollen mit ihrem gebündelten Know-how neue technische Trends in der Logistik aufgreifen und zur Einsatzreife bringen - Trends, die den Kundenunternehmen helfen sollen, ihre Informations- und Güterströme zu synchronisieren. Eine Schlüsselrolle soll dabei die Funkfrequenz-Identifikation, im Fachjargon: RFID, spielen. Die Hardware für diese Technologie steuert Philips bei, während Intel für den Aufbau der Netze verantwortlich zeichnet und IBM sowie SAP die IT-Anbindung und Systemintegration übernehmen. Nach Angaben der Post hat die Initiative bereits Pilotprojekte in der Bekleidungs-, Pharma- und Elektronikindustrie auf den Weg gebracht. (qua)