Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.08.1987 - 

Schnellere Karriere und sogar mehr Geld:

Die PTT ködern erfahrenes DV-Personal

BERN (CWS) - Sofortmaßnahmen zugunsten des DV-Personals bei den PU: Damit die DV-Jobs beim "Gelben Riesen" attraktiver werden, wird seit dem 1. Juli 1987 auf bürokratischen Ballast verzichtet.

Vereinzelt - als sogenannte "Härtefälle" bezeichnet - soll auch ein tieferer Griff in die Schatulle die Jagd auf berufserfahrene Informatiker oder deren Verbleib erleichtern. Nach Angaben des Gewerkschaftsblattes "PTT + Zoll" betreffen die Sofortmaßnahmen der PTT drei Bereiche: Laufbahn, Besoldung und DV-Lehrgang.

Als Neuerung sieht die Laufbahnregelung für DV-Personal in verschiedenen Fällen einen um ein Jahr verkürzten Aufstieg vor. Hintergrund dieser Maßnahme: Für manche bei den PTT-Betrieben ausgebildete Mitarbeiter dauert heute der Aufstieg in die Endposition bis zu elf Jahre. Mit der Verkürzung der Aufstiegsfristen erhoffen sich die PTT eine Verbesserung der Konkurrenzfähigkeit auf dem Lohnsektor.

Für besonders gelagerte "Problembeziehungsweise Härtefälle" gibt es neuerdings mehr Geld. Entsprechende Begehren können der Hauptabteilung Personaldienste der PTT unterbreitet werden. Sie werden dort "sorgfältig auf Lösungsmöglichkeiten und Abgrenzbarkeit hin geprüft werden". Generelle Einreihungsverbesserungen für DV-Personal würden die Kompetenz der PTT-Betriebe übersteigen und können nur bundesweit koordiniert - beispielsweise im Rahmen der vorgesehenen Revision der Ämterklassifikation - angestrebt werden.

Allen Ingenieuren der Höheren Technischen Lehranstalten (HTL) wird künftig der PTT-eigene DV-Lehrgang erlassen. Außerdem wird für die Teilnehmer des DV-Lehrganges die erste Fremdsprache (für Deutschschweizer Französisch, für Romands und Tessiner Deutsch) als Obligatorium gestrichen.