Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.08.1976 - 

Elektronische Kassen und Point-of-Sales-Terminals in Europa:

Die Revolution im Handel läuft erst langsam an

MÜNCHEN - Die Zahl der in Europa im Groß- und Einzelhandel installierten elektronischen Kassen und Point-of -Sales-Terminals beträgt

32 000 (l. Juli 76), schätzt die International Data Corporation (IDC) Waltham, Massachusetts, in ihrem jüngsten Executive Newsletter "Autotransaction Industry Report". Hinzu kommen weitere 5000 Terminals für Warenkontrolle und Lagerverwaltung.

Nur 8500 Online-Kassen

17 000 Kassen-Systeme eignen sich für gleichzeitige Datenerfassung, angeblich je zur Hälfte sind es 8500 elektronische Kassen mit meist Kassetten-Laufwerken und 8500 online-Pointof-Sales-Terminals mit Rechneranschluß. im Vergleich zu den USA sind anteilsmäßig in Europa elektronische Stand-Alone-Kassen weiter verbreitet als jenseits des Atlantik. Auch für 1980 schätzt die IDC, daß in den USA zwei Drittel aller Kassensysteme mit Rechnerkopplung arbeiten werden, während in Europa erst ein Drittel online eingesetzt werden dürfte.

BRD an der Spitze

In Europa hält die Bundesrepublik Deutschland bei elektronischen Kassen und Kassen-Terminals mit einem Viertel des Maschinenparks die Spitze.

Bei den 8500 europäischen Online-POS-Terminals hat NCR einen%Marktanteil von über 50 Prozent, nahezu fünfmal so viel wie IBM (deren Anteil in der BRD aber höher als im Europa-Mittelwert sein dürfte) MSI und Pitney Bowes-Alpex sind mittlerweile aus dem POS-Markt ausgeschieden. Die Singer-Operationen werden in Europa von ICL weitergeführt.

Der "Autotransaction Industry-Report" verweist darauf, daß verhältnismäßig viele der europäischen POS, Systeme Probe-Installationen sind, denen größere Order folgen dürften. Es wird damit gerechnet, daß - einhergehend mit der Verbesserung des Wirtschaftsklimas bei gleichzeitigen weiter steigenden Personalkosten der Gesamtwert der Installationen (POS-Terminals und elektronische Kassen) von heute 60 Millionen Dollar auf etwa 200 Millionen Dollar im Jahre 1980 wachsen wird.

IBM gegen NCR

Dabei werde IBM sich einen ständig steigenden Anteil sichern, da der Marktführer bereits vielfach mit seinen Computersystemen den Fuß in der Tür hat und zudem durch einen vorzüglichen Wartungsdienst unterstützt wird. "They have all that it takes", heißt es in der amerikanischen Studie.

"Die große Schlacht wird zwischen IBM und NCR ausgetragen werden."