Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.08.1998

Die RISC-CPU findet Gnade vor Intel

MÜNCHEN (CW) - National Semiconductor hat von ARM die Lizenzrechte für den Prozessorkern "ARM7TDmi-S" erworben, der auf dem 32-Bit-Chip "ARM 7TDMI" beruht. Beide Cores eignen sich insbesondere für die Entwicklung von portablen Geräten, da sie klein sind und nur wenig Strom aufnehmen. Die neue CPU steht allen weltweiten Design-Centren des Halbleiterherstellers zur Verfügung. Intel und National Semiconductor wollen die ARM-Architektur nutzen. National hat sich nach der Übernahme von Cyrix auf das Angebot von System-on-a-chip-Lösungen spezialisiert.

Auch Prozessorkrösus Intel betrachtet diese Architektur als komplementäre Erweiterung zu ihrer vorhandenen Mikro-prozessor-Produktlinie. Intel hatte durch die Übernahme der Alpha-Fertigungsstellen von Ditgital Equipment Zugang zum ARM-Know-how erhalten.

Intels Pläne sehen vor, die Entwicklung von Produkten, die auf der ersten Generation von Strong-ARM-CPUs basieren, zu beschleunigen. Zugleich wurde ein Entwicklerteam für die zweite Chipgeneration aufgestellt, das in Chandler, Arizona, arbeitet.