Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.04.1984 - 

Nordische Aussteller engagierten sich mit breitem Angebot:

Die Skandinavier an der Leine

HANNOVER (CW) - Mit verstärktem Engagement warteten dieses Jahr die Skandinavier in Hannover auf. Neben den bereits in den Vorjahren vertretenen Anbietern Kongsberg, Stentofon Electronic und Tandberg Data stellten 1984 auch ComputerNet A/S, Kontiki Data A/S, Eldak Eurocard A/S sowie A/S Mycron aus.

Auf dem Gebiet "Lokale Datennetze" hat sich die 1983 gegründete ComputerNet A/S spezialisiert. Auf der Hannover-Messe wurde erstmals ein Netzwerksystem international vorgestellt, in dem das Netz laut Anbieter verschiedene PCs und Mikrocomputer sowie auch intelligente Peripheriegeräte bedienen kann. Dies ist möglich durch Selbständigkeit des Netzinterfaces betreffend eigene CPU-Kapazität, Betriebssoftware und Stromversorgung.

Zu einem Stückpreis von weniger als 3000 Mark pro Knotenpunkt könne mit Hilfe dieser COMNET-2-Interface-Einheit ein flexibles und leistungsfähiges Netzwerk mit verschiedenen Computern erstellt werden. ComputerNet bietet Softwaresupport für CP/M, CP/M-86, CCP/M-86, MP/M-II und MP/M-86. Im Laufe des ersten Halbjahres 1984 ist MS-DOS geplant.

Eldak stellte in Hannover seine CAD/CAM-Systeme E 2000 aus. E 2000 ist ein interaktiver Arbeitsplatz, mit Farbbildschirm, Arbeitsspeicher, Disk, Magnetbandstation, Tastatur und Digitalisiertablett. Das System könne je nach Bedarf ausgebaut werden. Ein neues Produkt ist der Digscan 9100, ein digitaler Scanner, der Herstellerangaben zufolge optisch und automatisch Dokumente einliest und diese in digitaler Form auf Plattenspeicher oder Magnetband abspeichert.

Ebenfalls auf den Grafiksektor konzentriert sich Kongsberg. Der Hersteller verweist vor allem auf sein ausbaufähiges System CDM300. Die zugehörige Software sei weitgehend systemunabhängig und lasse sich auf IBM-Rechnern der Serien 308X und 4300 sowie auf DEC-Rechnern der VAX-Familie einsetzen.

Für CAD/CAM-Anwender, die sich mit Variantenkonstruktion beschäftigen, hat Kongsberg die Variantensprache Grapl/Autograpl entwickelt. Dieses Hilfsmittel gestatte es dem Benutzer, Kombinationen von Maschinen-Operationen in jeder beliebigen Reihenfolge ohne Unterbrechung durchzufahren Der NC-Programmierer könne das System so bedienen, als führe er das aktuelle Maschinenwerkzeug mit der Hand.

Mit einem eigenen Mikrocomputer war Kontiki Data vertreten. Der Kontiki 100 hat eine mit dem Gerät verbundene Tastatur, die neben den üblichen Tasten über weitere sieben Tasten für Cursorkontrolle, zwei Tasten für Suchfunktionen, zwei Sondertasten für Textbearbeitung sowie sechs allgemeine Funktionstasten verfügt. Eine weitere Eigenschaft des norwegischen Mikrocomputers sei die Möglichkeit der grafischen Bearbeitung. Die Farben lassen sich laut Anbieter mischen und können, wenn eine Grafik bereits erstellt ist, im nachhinein immer wieder abgeändert werden. Die Grafiken werden in einem separaten Speicher mit 32-K-RAM getrennt von Programmen und Betriebssystem abgelegt.

Einen Mikrocomputer mit zwei Arbeitsplätzen in der Preisklasse herkömmlicher Mikrocomputer präsentierte A/S Mycron.

Das System Mycron BC hat einen Arbeitsspeicher von 384-KByte-Memory und arbeitet mit einem Intel-80186-Prozessor. Der Mycron BC wird in zwei Standardausgaben angeboten: einmal mit zwei Stück 400-KByte-3,5-Zoll-Diskettenstationen, zum anderen mit einer Diskettenstation mit einem 10 MByte-3_1/2-Zoll-Winchester-Plattenspeicher. Als Betriebssystem ist von Anfang an MP/M und CCP/M zugänglich. Künftig soll auch MS/DOS mit all seinen Vorteilen verfügbar sein.

Das Sprachspeicher- und Informationssystem Stentofon Voice Message zeigte Stentofon. Das Produkt lasse sich an Gegensprech- und Telefonanlagen anschließen und erlaube die Übermittlung von Standortmitteilungen bei vorübergehender Abwesenheit eines Mitarbeiters vom Arbeitsplatz.

Tandberg schließlich liefert mit "Netway" eine Kommunikationssteuerung für Bildschirmarbeitsplätze. Kommunikation der einzelnen Benutzer untereinander und mit Fremdsystemen aller Art sei möglich. Als Multiplexer, Datenkonzentrator, Protokoll-Konverter, Cluster-Controller, Knotenpunktsteuerung oder Steuerung eigne sich das Produkt für allgemeine Netze über X.25 oder andere Leitungsprozeduren.