Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.1989 - 

Ungeachtet der zum Teil alarmierenden Untersuchungsergebnisse

Die SW-Branche gibt sich auch weiterhin optimistischDie jüngste GMD-Studie brachte es an den Tag: Obwohl die deutsche Software-Industrie für den europäischen Binnenmarkt kaum gerüstet ist, sieht sie nach wie vor rosa-rot. Frank Sippel* hat sich mit diese

e Europäisierung - des Softwaregeschäfts ist unausweichlich. Ebenso sind es die Konzentrationsprozesse in der deutschen Softwarebranche - es sei denn, Kooperationsformen zwischen unabhängigen Software-Unternehmen setzen sich durch und können den Begehrlichkeiten des großen Kapitals ein Schnippchen schlagen.

* Diplom-Volkswirt Frank Sippel ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung, Sankt Augustin; sein Schreibtisch steht in der Kölner Forschungsstelle für Informationswirtschaft.