Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.01.2009

Die Telekom verliert ihren IT-Kopf

Peter Sany, Group CIO der Deutschen Telekom AG, verlässt Ende März den Bonner Konzern und wechselt zu UBS in die Schweiz.

Dies teilte die Telekom in einer knapp gehaltenen Presseinformation mit. In der neu geschaffenen Funktion des Chief Information Officer (CIO) bei der Telekom sorgte Sany, der von Novartis gekommen war, demnach seit September 2005 für eine konzernweite IT-Rahmenarchitektur und trieb die Standardisierung in der Telekom-IT voran. Dadurch habe man eine Leistungsverbesserung der IT im Konzern und erhebliche Beiträge zur Kosteneinsparung erzielt, heißt es weiter.

"Mit dem Programm Telekom IT Excellence 2008/10 hat Peter Sany die Grundlagen für eine effizientere und stärker an den Kundenwünschen orientierte IT gelegt", würdigt Telekom-Vorstand Hamid Akhavan Sanys Wirken im Konzern. Bei der Schweizer Großbank UBS bekleidet Sany die Position des Chief Technology Officer (CTO). (tc)