Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

23.04.1993 - 

Japaner steigen in Motorolas Satellitennetz ein

Die Telekom will sich an Iridium-Projekt beteiligen

Motorola ist zur Zeit, so Branchenkenner, dabei, bis Mitte des Jahres ein Konsortium zu gruenden, das den Start der 66 LEO-Satelliten finanziert. Das Satellitennetz soll ab 1998 weltweites mobiles Telefonieren mit Handhelds ermoeglichen.

Neben anderen Unternehmen wird auch die Telekom als kuenftiger Investor des Iridium-Projekts gehandelt. Die Pressestelle des Carriers teilte hierzu lediglich mit, dass das Unternehmen zur Zeit mit Motorola intensive Verhandlungen fuehre.

Bisher setzte die Telekom bei der mobilen Satellitenkommunikation auf die A- und C-Dienste von Inmarsat, an dem die Bonner als Mitbetreiber beteiligt sind. In Zukunft sei es aber, wie es bei dem Carrier heisst, durchaus denkbar, dass man bei der mobilen Satellitenkommunikation zweigleisig fahre und neben Inmarsat auch Iridium-Dienste anbiete. Weder Motorola Deutschland noch die europaeische Iridium-Zentrale in Paris waren bis Redaktionsschluss bereit, die entsprechenden Geruechte zu bestaetigen oder zu dementieren.