Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.12.1990 - 

IBM will eine Erklärung abgeben:

Die termingerechte Lieferung von Officevision 2 ist ungewiß

FRAMINGHAM (IDG) - Ob IBM es schaffen wird, Release 2 des Bürosoftware-Systems Officevision termingerecht auszuliefern, ist fraglich. Wie ein Unternehmenssprecher gegenüber der IDG-Schwesterpublikation Computerworld äußerte, wird der Hersteller Mitte Dezember zu dieser Frage Stellung beziehen.

Der angekündigte Auslieferungstermin rückt immer näher: Noch in diesem Jahr, so versprach der Branchenriese, werde das zweite Release des als SAA-konform klassifizierten Bürosystems in zwei verschiedenen Ausführungen lieferbar sein. Außerdem sollte noch vor dem 31. Dezember ein Verfügbarkeitstermin für die AS/400-Version festgesetzt werden.

Im Oktober räumte Tony Mondello, Vice-President für die Entwicklung von Bürosystemen, ein, der Termin für die Auslieferung der LAN- sowie der VM-Version verzögere sich möglicherweise um einige Wochen. Die Verfügbarkeit der MVS-Version war bereits vor einiger Zeit auf 1991 verschoben worden.

Jetzt vertröstete ein Sprecher des Marktführers die Kunden auf Mitte dieses Monats; dann sollen "zusätzliche Details" bekanntgegeben werden. Mondellos Gruppe sei derzeit damit beschäftigt, OS/2 Release 1.3 zu untersuchen. Laut Ankündigung wird die OS/2-Ausführung von Officevision Release 2 allerdings unter dem OS/2-Release 1.2 laufen.