Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.06.2012 - 

Aus TLK wird Exclusive Networks

Die Umbenennung eines VADs in Bildern

Ronald Wiltscheck widmet sich bei ChannelPartner schwerpunktmäßig den Themen Software, Security und E-Commerce. Außerdem ist er im Event-Geschäft tätig.
Knapp 100 Fachhändler kamen nach Dortmund, um dem ersten deutschen Partnertag von Exclusive Networks beizuwohnen. Der bisher unter dem Namen TLK firmierende VAD lud auch all seine Lieferanten in den Signal-Iduna-Park, ins Fußballstadion des deutschen Meisters Borussia Dortmund.

Knapp 100 Fachhändler kamen nach Dortmund, um dem ersten deutschen Partnertag von Exclusive Networks beizuwohnen. Dieser Value Added Distributor, bisher unter dem Namen TLK firmierend, lud auch all seine Lieferanten aus den Segmenten Security, Netzwerke, Storage und Infrastrukur-Hardware in den Signal-Iduna-Park - ins Stadion des deutschen Meisters Borussia Dortmund.

Mit Tischkicker, Stadionführung, Torwand, Speedkick und dem gemeinsamen Zuschauen beim EM-Spiel Niederlande-Deutschland stand der erste deutsche Exclusive-Networks-Partnertreff ganz im Zeichen des Fußballs. Und der 2:1-Sieg der deutschen Nationalelf stimmte auch die Reseller für die weitere Zusammenarbeit mit dem VAD zuversichtlich. Denn die "neue" TLK fungiert nun als Teil eines europäischen VAD-Netzwerks.

Martin Twickler, Geschäftsführer der Exclusive Networks Deutschland GmbH, stellte vor rund 140 Gästen das neue Konzept vor: "Bei dieser Akquisition wird nicht alles anders, sondern wir bleiben für unsere Partner die gleichen. Unser Ziel ist es jedoch, die Reichweite und Größe eines Broadliners mit den Value Adds eines Spezialisten zu kombinieren. Kein anderer VAD bietet derzeit vergleichbare Services - wie etwa unseren europaweiten 24/7-Technik-Support. Wir wollen, dass sich das Investment unserer Händler auszahlt." Die Exclusive Networks Deutschland GmbH will als Technologiescout und Differenzierungsfaktor für den Reseller agieren und dem Fachhändler sehr gute Margen sichern.*'

47 Millionen Euro Umsatz plant die Exclusive Networks Deutschland GmbH im Jahr 2012 in Deutschland zu erzielen und liegt dabei bereits über Plan. Hier zu Lande sind 60 Mitarbeiter an den Standorten Münster, München und Berlin beschäftigt, und die deutschen Fachhändler werden aus einem deutschen Lager beliefert und über lokale Support-, RMA-, Schulungs- und Service-Strukturen bedient.

Und ab dem 1. August, also dem Nationalfeiertag der Eidgenosen, wird Exclusive Networks auch in der Schweiz mit einer Niederlassung vertreten sein, damit ist die paneuropäische VAD in 14 Ländern präsent, unter anderem in Großbritannien und Italien, in Österreich, in Benelux, auf der iberischen Halbinsel (Spanien und Portugal) sowie in Skandinavien (Schweden, Norwegen und Finnland). Die Zentrale von Exclusive Networks liegt in Frankreich, insgesamt beschäftigt der VAD 280 Mitarbeiter und beliefert 5.000 Reseller.

Auch in der Herstellerriege ist viel in Bewegung geraten: Bereits ab August 2012 wird das gesamte Produktportfolio von Sophos bei Exclusive Networks erhältlich sein und der Infrastruktur-Spezialist Infoblox überantwortete den Vertrieb seiner Lösungen exklusiv dem VAD. Weitere Abschlüsse sind in Vorbereitung. "Für uns ist diese Akquise ein Glücksfall", betont auch Axel Noack, Channel Director bei Lieferante NCP. "Damit erhalten wir quasi eine Eintrittskarte nach Europa."

Erfreut zeigt sich auch der Fachhändler Ralf Feldhaben, Senior Consultant bei der Indusys GmbH: "Wir als Systemhaus profitieren vor allem davon, dass das Portfolio wächst und innovative und spannende Lösungen dazukommen, mit denen sich gute Geschäfte machen lassen. Was wir besonders schätzen, sind die unkomplizierten Teststellungen: So können wir Neues einfach ausprobieren, gerade jetzt testen wir Greenbone und Aerohive." Dass alles so positiv verlaufen ist, war anfangs für ihn nicht selbstverständlich. Anfangs waren wir etwas skeptisch, doch die Fakten sprechen nun für sich", so der Reseller. (rw)

Newsletter 'Distribution' bestellen!