Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Vertreter führender DV- Unternehmen geben Tips


24.07.1992 - 

Die umweltverträgliche Entsorgung von DV-Geräten

FRANKFURT/M. (CW) - Eine Tagung über "Recycling von Computerschrott" richtet die Institute for International Research GmbH (IIR) am 8. und 9. September 1992 in München aus.

Laut IIR fallen in Deutschland jährlich 6500 Tonnen Computerschrott an. Hinzu kämen etwa 5000 Tonnen Abfall aus der Leiterplattenproduktion. Künftig rechne das Bundesumweltamt mit einem Anstieg von fünf bis zehn Prozent jährlich.

Nach dem Entwurf der "Elektronik-Schrott-Verordnung" des Bundesumweltministeriums haften laut Veranstalter Hersteller ab dem 1. Januar 1994 für die Rückführung der Produkte in den Wirtschaftskreislauf beziehungsweise eine umweltverträgliche Entsorgung. Für die Computerindustrie entstehe daher ein erheblicher Handlungsbedarf.

So hatte die DV-Industrie bislang das positive Image, umweltfreundlich zu sein. Die wachsende Sensibilität der Kunden erfordere indes eine dauerhafte umweltverträgliche Produktentsorgung.

Die Tagung gibt einen Einblick in Strategien zur Vermeidung von Computerschrott.

Informationen: IIR Institut for International Research GmbH, Lyoner- Straße 15,6000 Frankfurt/M. 71. Telefon: 69/66 44 30. Telefax 069/66 44 32 22.