Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.10.1992

Die Unternehmensgruppe

Krupp Stahl hat im Geschäftsjahr 1991 mit rund 25 000 Mitarbeitern einen Gesamtumsatz von 8,5 Milliarden Mark erzielt. Davon entfielen auf das Kernunternehmen, die Krupp Stahl AG mit ihren knapp 15 000 Mitarbeitern, rund 5,0 Milliarden Mark. Umsatzträger sind neben Profilstahl vor allem Flachstahl-Erzeugnisse. Das Spektrum reicht von Qualitäts- und Edelbaustählen sowie Werkzeugstählen über nichtrostende Stähle (NIROSTA), hitzebeständige, hochwarmfeste und nichtmagnetisierbare Stähle bis hin zu Stählen für die Luft- und Raumfahrt, hochstfeste Stähle und Stähle aus Vakuum- und ESU-Erschmelzung. Das Angebot an Flachstahl-Erzeugnissen erstreckt sich von Vorbramen über Grobblech bis hin zu kaltgewalztem und verzinktem Feinblech.

Der Exportanteil der Krupp Stahl AG liegt zwischen 35 und 40 Prozent. Über die Hälfte des Exportgeschäftes wird mit den EG-Staaten, weitere 20 Prozent mit anderen europäischen Ländern abgewickelt. In Belgien, Dänemark, Frankreich, Großbritannien, Italien, Österreich und Schweden sind eigene Verkaufsgesellschaften tätig. Der Vertrieb nach Übersee erfolgt von Düsseldorf aus.