Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.05.1992 - 

Dataquest präsentiert Quartalsübersicht

Die USA machen, Boden gut im Chip-Rennen gegen Japan

SAN JOSE. (CW) - Die amerikanische Halbleiterindustrie ist 1992 im Begriff, sich zu erholen. Zu diesem Schluß kommt eine Marktstudie der Dun & Bradstreet-Tocher Dataquest Inc., die dem US-Chipmarkt ein Wachstum von 17,1 nach 6,4 Prozent 1991 voraussagt.

Weiter heißt es bei Dataquest, demgegenüber werde der japanische Verbrauch an Chips erstmals seit 1985 wieder rückläufig sein, und zwar um 4,5 Prozent. Dem Weltmarkt sagen die Marktforscher für 1992 ein Plus von 7,1 Prozent voraus, das ist etwas weniger als 1991.

Die Amerikaner profitieren nach den Worten von Gene Norrett, Vice-President und General Manager von Dataquest Semiconductor Research, von starker Chip-Nachfrage der Hersteller tragbarer PCs. Client-Server-Umgebungen und der Netzwerkmarkt würden weitere Wachstumsgaranten sein, so Norrett.

Daß die Japaner nach Jahren der Dominanz Schwächen zeigen, erklärt Dataquest nicht nur mit sinkender Nachfrage aus den Exportmärkten. Auch die koreanische und taiwanische Konkurrenz mache Nippon zu schaffen, ebenso wie der Preisverfall aufgrund weltweiter Überkapazitäten in der Halbleiterproduktion.

Zudem seien die Japaner abhängig von Märkten, deren Reifegrad und Preissensitivität in jüngerer Vergangenheit stark zugenommen habe.