Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1999 - 

Bis zu 50 Millionen Dokumente im Zugriff

Die VHV Hannover archiviert mit Bielefelder Software

MÜNCHEN (CW) - Die Vereinigte Haftpflichtversicherung Hannover (VHV) hat ihr altes amerikanisches Archivierungssystem gegen eines von der CE-Computer Equipment AG, Bielefeld, eingetauscht. Den Auftrag für die Implementation der Lösung vergab der Spezialversicherer der Baubranche und von Autos an die CE-Tochter Havi GmbH, Hamburg.

Das neue System bewältigt 60000 Zugriffe von 350 Anwendern pro Tag auf ein Archiv, das mit 20 Millionen Dokumenten gefüllt ist. Weitere 30 Millionen lassen sich aus einem Langzeitarchiv abrufen. Sie läuft im Backend auf zwei NT-Servern, die das Retrieval-Caching von 170 GB steuern. Angeschlossen sind hier zwei Jukeboxen der Marke "ASM CDR 1424", die mit 24 Laufwerken und einer Kapazität von je einem TB ausgestattet sind.

Neue Dokumente werden an vier speziellen Scan- und 20 Indizierungsplätzen bearbeitet. Bis zu 25 000 Dokumente täglich gelangen auf diese Weise ins Archiv. Den Sachbearbeitern liegen sie am darauffolgenden Tag durch die Kommunikation zwischen der Imageanzeige und der Sachbearbeiteranwendung auf dem Host als zu erledigende Post vor.

Als Index-Datenbak fungiert ein Oracle-8-System. Die vier Hochleistungsscanner stammen von Kodak. Die Verfügbarkeit der Lösung sollen "Proliant-6500"-Rechner von Compaq gewährleisten.