Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Digital stellt eine Reihe von Case-Produkten vor:


09.06.1989 - 

Die vier Säulen des Case-Marketings

MÜNCHEN (pi) - DEC nimmt Case strategisch wichtig. Parallel zur Ankündigung von Verbesserungen und Erweiterungen einer Reihe von Tools im Case-Umfeld, formulierte DEC seine Case-Strategie.

Sein Vorgehen in diesem Bereich ist nach Mitteilung des Unternehmens breit angelegt und beruht im Wesentlichen auf vier Elementen. Architekturstandards, Case-Integration, umfassende Sotwarewerkzeuge und umfassende Kundenunterstützung. Diese vier Säulen sollen laut Digital jeweils möglichst offen, kommunikationsfördernd und effektiv gestaltet sein.

Diese Strategie spiegelt sich auch in den Produktmitteilungen des Unternehmens wider: VAX Notes V2, ein Paket zur Durchführung von Konferenzen per Computer, zum Beispiel unterstützt in der neuen Version die Benutzeroberfläche DECwindows.

Das aktive Wörterbuch VAX CDD/Plus besitzt nun auch Schnittstellen zum VAX Cobol Generator und zur Datenbank VAX DBMS. Darüber hinaus arbeitet der neue VAX Cobol Generator Release Vl.3 mit der relationalen Datenbdank Rdb unter VMS zusammen.

Die Programmiersprache VAX OPS5 V3 zur Entwicklung regelbasierter Expertensysteme ist neuerdings mit einer Schnittstelle zu DECwindows versehen.

Ganz neu im Programm ist der Maskengenerator DECFforms V1, der in seiner ersten Version alle Terminals der VT-Serie und kompatible Emulatoren auf PC- oder Workstationbasis unterstützt. DECforms trennt nach Mitteilung des Münchner Unternehmens die Maske von der Funktion, so daß Entwickler auch für verschiedene Umgebungen und Endgeräte ein Programm nur einmal erstellen müssen.

Konvertierungstools für Programme von bisherigen Maskengeneratoren werden im Programm geführt. DECforms-Masken werden von der neuen Version des Transaktionsverarbeitungs-Monitors ACMS V3.1 unterstützt.