Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.11.1992 - 

Willy Söhngen von Lotus bleibt Vorsitzender

Die VSI-Mitglieder wehren sich Softwarepiraterie

MÜNCHEN (pi) - Das Thema Softwarepiraterie beschäftigte auf der diesjährigen Hauptversammlung wieder einmal den Verband der Software-Industrie Deutschlands e.V., München. Die Vereinsmitglieder gehen davon aus, daß im letzten Jahr Programme im Wert von 1,8 Milliarden Mark illegal kopiert wurden.

Aus diesem Grund soll im kommenden Jahr die bereits laufende Aufklärungsaktion über das 1993 in Kraft tretende neue Softwarerecht fortgesetzt werden. Mit Anzeigen in der Wirtschaftspresse will der VSI noch in diesem Jahr über das neue Recht aufklären.

Zum Vorsitzenden wählte der SW-Verband nun zum dritten Mal hintereinander Willy Söhngen, den Director Central Europe von Lotus Development. Sein Stellvertreter wurde Peter Lorenz, Geschäftsführer der International Software Partners Deutschland GmbH. Neu im Vorstand vertreten sind Dietmar Volks vom Control Data Institut, Rudi Gallist von Microsoft, Daniel Hammer von Micrografx, Wolfgang Schröder von Borland und Günther Wiedenhöfer von Corporate Software.