Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.10.1999

Die Wahlforscher

Die Infratest Dimap Gesellschaft für Trend- und Wahlforschung mbH, Berlin, entstand 1996, als sich sowohl Infratest als auch das Institut für Markt und Politikforschung (Dimap) um die ausgeschriebene Wahlberichterstattung bei der ARD bewarben. Im Frühjahr bildeten die Unternehmen eine Arbeitsgemeinschaft.

Als diese dann im Herbst den Zuschlag für den Fünfjahresvertrag beziehungsweise mindestens 19 Wahlen erhielt, gündeten die beteiligten Firman zum 1. Januar 1997 die gemeinsame Tochtergesellschaft. Der Gesellschafter Infratest Burke Incom GmbH & Co., München, hält 74 Prozent der Anteile und Dimap, Bonn, 26 Prozent.

Das für die ARD konzipierte Wahlsystem kam erstmalig bei der ARD-Wahlberichterstattung zur Bürgerschaftswahl in Hamburg am 21. September 1997 zum Einsatz. Neben Politik- und Wahlforschung übernimmt Infratest Dimap auch Aufträge zur Regionalforschung und erhebt repräsentative sowie qualitative Daten.