Login

Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.03.2013 - Von $$$ bis zix

Die wichtigsten Dateiendungen im Überblick

Panagiotis Kolokythas
Auf der Festplatte tummeln sich unzählige Dateien, deren Dateiendungen einen Hinweis auf den Inhalt geben. Im Überblick: Die wichtigsten Dateiendungen, die Ihnen im Windows-Alltag begegnen.

Ob .txt oder .zip - sobald Sie eine Datei mit der entsprechenden Dateiendung sehen, wissen Sie, dass es sich um eine Text- bzw- Archiv-Datei handelt. Aber wissen Sie auch, was es mit Dateien auf sich hat, bei denen nach dem Punkt "abm", "crw" oder gar "gz" folgt?

Es gibt unzählige Dateiendungen (auch Dateierweiterung oder Filename Extensions genannt). Die Website Endungen.de hat in ihrer Datenbank beispielsweise derzeit über 10.000 Einträge mit Dateiendungen gesammelt. Auf Filext.com finden sich sogar über 26.000 Dateiendungen. Und ständig kommen neue hinzu, denn es gibt keinen Standard für Dateiendungen.

Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen die 270 wichtigsten Dateiendungen, auf die Anwender im PC-Alltag stoßen.

Und noch ein Tipp:

Standardmäßig blendet Windows die Dateiendung von Dateien aus. Dies nutzen Angreifer oft aus, um Anwender dazu zu verleiten, eine Datei aufzurufen, indem sie eine schädliche ausführbare Datei einfach von "schaedlich.exe" in "schaedlich.jpg.exe" umbenennen. Windows zeigt dann nur "schaedlich.jpg" an und der Anwender glaub, mit einem Doppelklick eine Bilddatei zu öffnen. Damit Windows generell die Dateinamen inklusive Dateiendung anzeigt, rufen Sie im Windows Explorer die "Ordneroptionen" auf wechseln hier in den Reiter "Ansicht". Dort entfernen Sie das Häkchen unter "Erweiterungen bei bekannten Dateitypen ausblenden".

Dieser Artikel basiert auf einem Beitrag unserer Schwesterpublikation PC-Welt. (bw)

Newsletter 'Produkte' bestellen!