Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.09.1989

Die wohl erste TCPIP-Unterstützung für den OS2-LAN-Manager auf Basis einer intelligenten Adapter-Karte bietet Racal-Interlan an. Das Softwarepaket verbindet VMS, Unix und andere Betriebssysteme und bietet Unternehmen, die sich für TCPIP und Ethernet ents

Die wohl erste TCP/IP-Unterstützung für den OS/2-LAN-Manager auf Basis einer intelligenten Adapter-Karte bietet Racal-Interlan an. Das Softwarepaket verbindet VMS, Unix und andere Betriebssysteme und bietet Unternehmen, die sich für TCP/IP und Ethernet entschieden haben, "One-Stop-lnteroperability" Lösungen für DOS PCs, Xenix-, Unix- oder Unix-AT/386- Workstations sowie DEC-Hosts.

*

Für Unix-fähige Bull-Rechner der Reihen DPS und DPX wird eine Einrichtung zur Fern-Systemdiagnose und Anwendungsunterstützung angeboten. Die Dr. Neuhaus Mikroelektronik GmbH, Hamburg, liefert nach eigenen Angaben zunächst 1000 Spezialmodems an die Bull AG in Köln, über welche der dortige Kundenservice auf User-Anfordeung Hard- und Softwarefehler eingrenzen will, unter Umständen mit Online-Unterstützung der zuständigen Bull-Entwicklungsabteilungen. Für DOS-Anwender liefern die Hamburger ein Paket, bestehend aus dem Spezialmodem und entsprechender Fernwartungs-Software.

Informationen: Dr. Neuhaus Mikroelektronik GmbH, Haldenstieg 3, 2000 Hamburg 61, Telefon: 040/55 30 40.

*

Decnet-Kommunikation wird jetzt auch von der amerikanischen Stratus Inc. unterstützt. Die DNS/2000-Kommunikations-Software ermöglicht Decnet-Usern, ihre Systeme mit Anwendungen zu koppeln, die auf fehlertoleranten Stratus-Rechnern laufen. Für die Task-to-Task-Kommunikation sind laut Stratus keine Änderungen an der DEC-Hardware nötig. Das Softwarepaket ist ab September verfügbar und soll zwischen 17 500 und 45 000 US-Dollar kosten.

*

Mit der Einführung des PC*I-Token-Rings erweitert die Data General GmbH, Schwalbach, das Angebot ihrer Industriestandard-Netzwerkoptionen. Dabei handelt es sich um Hardwarekomponenten, die die Zugriffsverfahren nach dem IEEE 802.5-Token-Ring-Standard unterstützen. Das System unterstützt die DG-eigenen Personal Computer sowie IBM-PC-, -AT, -XT und PS/2-Systeme.

*

Auf Ausfallmeldungen in SNA-Netzen reagiert das SNAR (System Network Automatic Recovery) der Internationale Consulting und Rechenzentrum GmbH (ICR) mit automatischer kontrollierter Recovery der Netzressourcen PU, NCP, Link und CDRM. Das seit Juni verfügbare Produkt leistet dynamische Message-Filterung, CNM-Record-Klartextdarstellung, Automationslog, Online-Verfügbarkeitsstatistiken, Analysen der Häufigkeiten von Ausfallmeldungen sowie Online-Netzkontrolle und -steuerung. SNAR läuft unter Net/Master ab Version 2.0 auf DOS/ VSE oder MVS-Systemen.

Informationen: Internationale Consulting und Rechenzentrum GmbH, Im Altenschemel 21, 6730 Neustadt; Telefon 0 63 27/39-0

*

Gesprochene Mitteilungen können in PC-Netzen, also ohne Telefonverbindung, mit dem "Lan-O-Phone" der Münchener Speech Design GmbH versendet werden. Die Mitteilungen werden in Sprachdateien abgelegt und stehen dort für Korrekturen des Absenders und zum Versenden bereit. Der Empfänger entnimmt nach Speech-Angaben die Nachrichten einem "Sprachbriefkasten" und kann sie ebenfalls bearbeiten. Das System läuft unter MS-DOS auf voll kompatiblen XT- und AT-Rechnern und wird als kurze Einsteckkarte mit Hörer, Software und deutschem Handbuch zum Preis von 990 Mark plus Mehrwertsteuer geliefert.

Informationen: Speech Design GmbH, Landsberger Straße 23, 8034 Germering, Telefon: 0 89/8 49 31-0