Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.1997

Die Zukunft des Automobils liegt im Internet

münchen (CW) - Das Daimler-Benz Research Center in Palo Alto, Kalifornien, hat kürzlich den Prototyp eines "Internet-Autos" vorgestellt. Das meldete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" in einer ihrer jüngsten Ausgaben. Der Fahrer oder - besser! - der Beifahrer kann sich via Funktelefon und Laptop an das World Wide Web andocken und Büroarbeiten erledigen oder ein Internet-basiertes Navigationssystem nutzen, das wesentlich aktueller wäre als die fest programmierten digitalen Landkarten, wie sie heute schon angeboten werden.

Darüber hinaus fungiert der Bordcomputer als selbständiger Web-Server. Damit hätten Taxi-Unternehmer oder Speditionen die Möglichkeit, ein automatisches Flotten-Management aufzubauen. Mit dem Diagnose-Port der Steuerungselektonik verbunden, könnte der Server auch zu Wartungszwecken eingesetzt werden. Noch etwas verwegen mutet es an, die Einstellschrauben des Motors mit elektrisch betriebenen Mikromotoren auszustatten, die sich via Internet justieren lassen. Eine immerhin denkbare vollautomatisierte Verkehrslenkung dürfte bis auf weiteres am Veto der Datenschützer scheitern.