Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.09.1997

Die Zukunft von Active-X liegt im Firmennetz

FRAMINGHAM (IDG) - Trotz Microsofts Versuch, Active-X als plattformübergreifende Alternative zu Java zu positionieren, sehen Beobachter seine wahren Potentiale innerhalb firmeneigener Netzwerke. Active-X erlaubt den Zugriff auf Dateien im Windows-Betriebssystem und ist in der Lage, andere Systemfunktionen auszuführen - eine Eigenschaft, die in Firmennetzen von großem Vorteil sein kann. Auch fallen Sicherheitsbedenken in geschlossenen Systemen weniger ins Gewicht.

Einige Analysten glauben sogar, daß Active-X größere Gewinne als Java einfahren werde, da Windows weltweit die Firmen-Desktops dominiere. Nach einer IDC-Studie beläuft sich der Markt für Active-X-Technologie im Jahr 2000 auf 600 Millionen Dollar, während Java nur ein Drittel dieser Summe vorausgesagt wird.

Die gleichzeitige Nutzerbefragung der IDC bestätigte allerdings nach wie vor eine große Zurückhaltung in den Unternehmen gegenüber Active-X. Hauptkritikpunkt ist demnach weiterhin die unbefriedigende Unterstützung verschiedener Betriebssysteme.